© Michael Heck
Max Rauner ist Redakteur im Magazin ZEIT Wissen. Nach seinem Zivildienst als Hausmeistergehilfe studierte er Physik und Philosophie in Konstanz, Heidelberg und Boulder. In Hannover promovierte über Quantenoptik. 2004 half er, das Magazin ZEIT Wissen zu entwickeln. Für seine Arbeit wurde er mehrfach ausgezeichnet, unter anderem mit dem acatech-Preis für Technikjournalismus und dem Georg von Holtzbrinck Preis für Wissenschaftsjournalismus. Mit Tobias Hürter hat er die Bücher "Die verrückte Welt der Paralleluniversen" und "Schluss mit dem Bullshit" geschrieben.
  • Artikel

Meine wichtigsten Artikel

© Max Rauner/ZEIT ONLINE

Physik: Zwölf Männer planen den großen Coup

Sie sind längst pensioniert, aber sie haben noch eine Rechnung offen: In einem Hamburger Untergrundlabor stellen Physiker Newtons Gravitationsgesetz auf die Probe.

Ernährung: Schlemmen mit gutem Gewissen

Eine Mahlzeit genießen und gleichzeitig nachhaltig handeln - geht das überhaupt noch? Ja, sagen Entscheidungsforscher: mit einfachen Faustregeln.

Crispr: "Mein Junge ist ein Versuchskaninchen"

Gavriel leidet an Duchenne. Die Krankheit ist selten und tödlich. Doch den Kampf um sein Leben könnte er dank seiner Mutter und einer neuen Technik gewinnen: Crispr.

Weitere Artikel

© Lea Dohle
Serie: Woher weißt Du das?

Stimme: Du bist, wie du klingst

Was verbirgt das Gegenüber, wenn sie oder er spricht? Drei Expertinnen erklären im ZEIT-Wissen-Podcast, wie die Stimme uns verrät. Und wie sehr man sie verstellen kann.

© Lea Dohle
Serie: Woher weißt Du das?

Marsexpedition: Können wir Winterschlaf?

Der Mensch hat die Anlage zum Dämmerzustand, erklären Forscher im ZEIT-Wissen-Podcast. Die heikle Frage ist, was während des Winterschlafs mit dem Gedächtnis passiert.

© Lea Dohle
Serie: Woher weißt Du das?

Wissenschaft: Rettet die Quantenphysik den Verstand?

Die Zukunft ist vorherbestimmt, glaubten Naturforscher jahrhundertelang. Unsinn, sagen Quantenphysiker. Warum beide recht haben, erklärt der neue ZEIT-Wissen-Podcast.

© Colin Anderson/Getty Images

Medizin: Zum Arzt? Ihr Doppelgänger geht schon!

Apps, die alles Mögliche über den Körper speichern, dazu das entzifferte Erbgut: Künftig könnte jeder einen digitalen Zwilling haben, der sich klaglos untersuchen lässt.