© Michael Heck
Geboren wurde ich 1975 im polnischen Torun. Seit 2004 arbeite ich für DIE ZEIT, zunächst im damaligen Ressort Leben (heute ZEITmagazin). Mich interessieren Gegenwartsanalysen genau so sehr wie das weite Reich der Kunst, der Literatur und der Musik.
  • Artikel

Meine wichtigsten Artikel

© Peripher Filmverleih

"Body": Mit federleichter Geisterhand

"Body" von der Regisseurin Małgorzata Szumowska ist ein absolut grandioser Film. Man muss ihn sehen. Er trägt einen durch den Herbst.

Glänzende Zeiten

Sie arbeiten bis zum Umfallen und dringen bis in die schmutzigsten Ecken Deutschlands vor: Die polnischen Putzfrauen. Unser Autor kennt sich aus. Seine Mutter ist eine von ihnen

Schriftsteller: Salvatore, der Verdammte

Gaston Salvatore war der schönste Mann der Revolution von 1968: Warum haben die Deutschen ihn nur verstoßen? Ein Besuch in Venedig. Von Adam Soboczynski

Weitere Artikel

© Beata Zawrzel/NurPhoto/dpa

Justizreform: Noch ist Polen nicht gerettet

Das Schlimmste hat der Präsident vorerst verhindert, aber das einst freiheitsliebende Land ist weiter in größter Gefahr.

Wojciech Grzedzinski/laif

Diktatur: "Unfreiheit ist immer spießig"

Sind Rechtspopulismus und Fremdenfeindlichkeit eine Folge der Diktatur? Ja, sagt Herta Müller. Nein, sagt der Historiker Włodzimierz Borodziej. Ein Streitgespräch

© dpa

"Finis Germania": Völkische Nachtgedanken

Die Affäre um das Buch "Finis Germania" geht weiter: Der Schriftsteller Rüdiger Safranski versucht, Rolf Peter Sieferles Verschwörungstheorie zu retten.

© Sky Deutschland

"The Putin Interviews": Fernsehen mit Wladimir

Treffen sich zwei Amerika-Kritiker. Oliver Stone präsentiert den russischen Präsidenten in seinen "Putin-Interviews" als sympathisch, lustig und süß.

© Michael Kappeler/dpa

Angela Merkel: Europas verlorenes Paradies

"Die Zeiten, in denen wir uns auf andere völlig verlassen konnten, sind ein Stück vorbei": Über diesen typischen Merkel-Satz rätselt die Welt. Was verrät ihre Sprache?