© Michael Heck
Geboren wurde ich 1975 im polnischen Torun. Seit 2004 arbeite ich für DIE ZEIT, zunächst im damaligen Ressort Leben (heute ZEITmagazin). Mich interessieren Gegenwartsanalysen genau so sehr wie das weite Reich der Kunst, der Literatur und der Musik.
  • Artikel

"Die Angstmacher": Der Seitenwechsel

Während das Kulturmilieu sich von den Neuen Rechten abschirmt, versucht der Soziologe Thomas Wagner in seinem Buch "Die Angstmacher" mit ihnen ins Gespräch zu kommen.

Justizreform: Noch ist Polen nicht gerettet

Das Schlimmste hat Präsident Duda in Polen vorerst verhindert. Aber das einst freiheitsliebende Land bleibt in größter Gefahr. Es tobt ein Kalter Bürgerkrieg.

Diktatur: "Unfreiheit ist immer spießig"

Sind Rechtspopulismus und Fremdenfeindlichkeit eine Folge der Diktatur? Ja, sagt Herta Müller. Nein, sagt der Historiker Włodzimierz Borodziej. Ein Streitgespräch

"Finis Germania": Völkische Nachtgedanken

Die Affäre um das Buch "Finis Germania" geht weiter: Der Schriftsteller Rüdiger Safranski versucht, Rolf Peter Sieferles Verschwörungstheorie zu retten.

Bücher: Ab in den Lesesommer!

Urlaubszeit ist Lesezeit. Aber welche Lektüre gehört in den Koffer? ZEIT-Redakteure empfehlen zwölf spannende Bücher, die Sie mit in die Ferien nehmen sollten.

© Sky Deutschland

"The Putin Interviews": Fernsehen mit Wladimir

Treffen sich zwei Amerika-Kritiker. Oliver Stone präsentiert den russischen Präsidenten in seinen "Putin-Interviews" als sympathisch, lustig und süß.

© Michael Kappeler/dpa

Angela Merkel: Europas verlorenes Paradies

"Die Zeiten, in denen wir uns auf andere völlig verlassen konnten, sind ein Stück vorbei": Über diesen typischen Merkel-Satz rätselt die Welt. Was verrät ihre Sprache?