© Jakob Börner
Geboren 1987. Studium des Wissenschaftsjournalismus mit Schwerpunkt Biowissenschaften/Medizin an der TU Dortmund. Von 2009 bis 2010 als Volontärin im Wissen bei ZEIT ONLINE, danach frei für diverse Medien gearbeitet und schließlich ZEIT-Redakteurin von 2011 bis 2012. Kurzer Seitensprung: Bis 2013 stellvertretende Leiterin im Ressort Life Sciences des New Scientist. Anschließend sechs Wochen mit dem IJP in Südafrika. Dann zurückgekehrt und seit Oktober 2013 als Redakteurin im Wissenschaftsressort von ZEIT ONLINE in Berlin. Trägerin des Georg von Holtzbrinck Preis für Wissenschaftsjournalismus 2014 in der Kategorie Nachwuchs. Top 30 unter 30 des Jahres 2015. Im selben Jahr mit dem im Team entstandenen Dossier "Wer darf Leben?" zum Down-Syndrom für den Grimme-Online-Award nominiert. 2016 auf der Shortlist des Ernst-Schneider-Preis für das Team-Projekt "Quantified Self".

Meine wichtigsten Artikel

© Sebastian Kahnert/dpa

Down-Syndrom: Wer darf leben?

Benjamin lebt, Luca ist tot. Entschieden haben das die Eltern. Ein Dilemma, in das Tests vor der Geburt immer mehr Paare stürzen. Ein Multimedia-Dossier zum Down-Syndrom

© Marko Djurica/Reuters

Großwildjagd: Der Löwenkopf ist inklusive

Das legale Geschäft mit dem Töten bedrohter Tiere wächst. Anbieter von Jagdreisen werben gar mit Artenschutz und Entwicklungshilfe. Ein Vergnügen auf Kosten der Natur.

Weitere Artikel

© Greg Torda, ARC Centre of Excellence for Coral Reef Studies

Korallensterben: Bleich, bleicher, Great Barrier Reef

Friedhof statt Paradies: Extreme Hitze bringt Australiens Korallenriff mit der Bleiche den langsamen Tod. Das hat eine detaillierte Analyse über zwei Jahrzehnte gezeigt.

© ESA/CNES/Arianespace

Copernicus-Satelliten: "Sentinel-2B is on its way"

Jede Woche eine neue Weltkarte: Das ist das Ziel der Copernicus-Flotte. Heute Nacht hat die Esa einen weiteren Erdbeobachter für Europa ins All geschickt.

© ESO/N. Bartmann/spaceengine.org

Planetenentdeckung: Wow-Effekt im Weltall

Die Erdlinge sind im Science-Fiction-Fieber. Da draußen gibt's sieben erdähnliche Planeten! Wasser, Luft, Leben? "Gemach", sagen Forscher. Aber das ist uns zu langweilig.