© Michael Heck
© Daniel Roland/AFP/Getty Images

Jens Weidmann: "Wir sind an einer Wegscheide angelangt"

Bundesbankpräsident Jens Weidmann über niedrige Zinsen, die Lage der Banken und die Frage: Sollen die EU-Länder nach dem Brexit zusammenrücken oder auf Abstand gehen?

© Martin Leissl/Getty Images

Globalization: Capitalism Should Be Nicer

The movers and shakers of the world’s 20 largest economies have a new project: They intend to use redistribution of wealth to take the wind out of the sails..

© Martin Leissl/Getty Images

Globalisierung: Der Kapitalismus soll netter werden

Die Mächtigen der Welt haben ein neues Projekt: Sie wollen für mehr soziale Gerechtigkeit sorgen und so verhindern, dass die Welt den Populisten in die Hände fällt.

© Reuters

Roboter: Ab zum Finanzamt, Kollege!

Wenn Roboter mehr Jobs übernehmen, soll ihre Leistung dann besteuert werden? Einige Politiker und Manager fordern das. Nur: Neue Steuern müsste man dafür nicht erfinden.

© Francois Lenoir/Reuters

Europa: "Berlin verursacht Chaos"

Von wegen Hegemonie: Deutschland ist in der EU schwach wie nie, sagt der Politologe Hans Kundnani. Um die EU zu erhalten, müsste die Bundesregierung anders agieren.

© Giampiero Sposito/Reuters

Italien: Rettungsplan für Renzi

Eine Bankenkrise kommt für Italiens Premier Matteo Renzi denkbar ungelegen. Denn egal, wie man sie löst: Den Leuten wird es nicht gefallen.

Angela Merkel: Drama Queen

Die Krisen werden immer größer, die Kanzlerin wird immer cooler. Aber kann eine einzige Frau einen ganzen Kontinent beruhigen?

Finanzpolitik: Wohin nur mit dem Geld?

Die Welt ist in einem schlechten Zustand – aber immerhin ist genug Geld da, um das zu ändern. Das niedrige Zinsniveau bietet Chancen, um die großen Probleme anzugehen.