© Ralf Hirschberger/dpa
Serie: Beruf der Woche

Uhrmacher: Auf die Sekunde genau

Der Beruf des Uhrmachers ist ein aussterbender Beruf? Weit gefehlt. Vor allem in der Industrie gibt es Jobs – und im europäischen Ausland.

© Wolfram Kastl/dpa
Serie: Beruf der Woche

Asphaltbauer: Von Beruf Wegbereiter

Der Job ist überraschend anspruchsvoll, gut bezahlt – und mit besten Zukunftsaussichten: Asphaltbauer werden nicht nur im Straßenbau gesucht.

Serie: Beruf der Woche

Schuhentwicklerin: Ein Gummigelenk für starre Sohlen

Klick, klack: Der Clog ist nach wie vor angesagt. Aber lässt sich der Holzschuh noch verbessern? Gewiss doch. Von einer, die auszog, den Holzschuh neu zu erfinden.

Serie: Beruf der Woche

Hörspiele: Regisseur für die Ohren

Hörspiele sind beliebt – und das nicht nur als Einschlafhilfe. Hörspielautoren schreiben die Manuskripte für die Audiostücke, mitunter dauert das Monate.

Serie: Beruf der Woche

Fischwirt: Von Beruf Fischers Fritze

Ausgerechnet Angler haben gute Jobchancen, denn Fischwirte werden bundesweit gesucht. Liebe zur Natur reicht bei diesem Job aber nicht. Ohne Maschinen geht hier nichts.

Serie: Beruf der Woche

Kunstblumen: Blütenpracht ist Handarbeit

Wer keinen grünen Daumen hat, der greift auf Kunstblumen zurück. Blümlerinnen fertigen die Dekoblumen aus Stoff. Nur noch etwa 30 von ihnen üben diesen Beruf aus.

Serie: Beruf der Woche

Kliodynamiker: Wahrsager, nur in seriös

In die Zukunft schauen geht nicht? Von wegen. Kliodynamiker rechnen aus, was in Zukunft passieren könnte. Dazu müssen sie sich mit der Vergangenheit beschäftigen.

Serie: Beruf der Woche

Handydoktor: Der Medizinmann fürs Mobiltelefon

Display gesprungen, Akku defekt: Wenn das Smartphone streikt, muss es zum Doktor. Ihr Know-how lernen die Handyexperten oft durch Ausprobieren, zeigt der Beruf der Woche.