© ZEIT ONLINE
Seit 2013 bei ZEIT ONLINE, davor unter anderem bei der "Tagesschau" und dem "Tagesspiegel". Ausgebildet bei der Nachrichtenagentur dapd (RiP), studierte Philosophie, Politik und Geschichte in Berlin.

Das treibt mich an

Geschichten aus dem flachen Land oder der geschäftigen Metropole – gern im Zusammenhang und gern in Lateinamerika.

Da komme ich her

Aus dem eher bergigen Land. Seit Jahren in Berlin Zuhause.

Meine wichtigsten Artikel

©Carlos Garcia Rawlins/Reuters

Lateinamerika: Der Sozialismus verliert seine Kinder

Bei der Parlamentswahl in Venezuela drohen der linken Regierung von Präsident Maduro herbe Verluste. Scheitern die Linksregierungen in Lateinamerika an ihren Erfolgen?

© Michael Stürzenhofecker

Flüchtlinge im Nordirak: Selva träumt nicht mehr

Wie die Jesidin Selva sind Hunderttausende Menschen vor den IS-Milizen in den Nordirak geflohen. Sie können weder dort richtig ankommen noch in die Heimat zurückkehren.

Arnsdorf: Wenn ein Dorf überkocht

Im sächsischen Arnsdorf haben vier Männer einen Iraker aus einem Supermarkt gezerrt. In dem Ort rumort es schon länger, niemand sieht in dem Vorfall ein Problem.

Weitere Artikel

© Jekesai Njikizana/AFP/Getty Images

Simbabwe: Diktator unter Hausarrest

Das Militär hat in Simbabwe offenbar die Macht übernommen, Präsident Robert Mugabe könnte nach fast 40 Jahren abgesetzt werden. Was passiert in dem Land?

[M] ZEIT ONLINE

Europäische Union: Europas Zukunft

Macrons Visionen, Junckers Pläne, Merkels Zögern – wir haben die Vorschläge für eine erneuerte EU geordnet. So könnte sich das Leben in Europa künftig verändern.

© Ronen Zvulun/Reuters

Nahostkonflikt: Unesco, wir haben ein Problem

Der Unesco-Austritt der USA und Israels offenbart, wie politisiert die UN-Organisation ist. Die neue Führung wird es schwer haben, wirksame Reformen umzusetzen.

© Pedro Pardo/AFP/Getty Images

Mexiko: Die Stille nach dem Beben

Ein schweres Erdbeben hat Mexikos Hauptstadtregion erschüttert, nachdem kurz zuvor eine Übung zu Ende gegangen war. Helfer suchen in den Trümmern nach Überlebenden.

© Emmanuel Dunand/AFP/Getty Images

Türkei: Erdoğans Kampf gegen Menschenrechtler

Festnahmen, Schließungen, Schmierenkampagnen: Die Türkei setzt Menschenrechtsorganisationen unter Druck. Viele NGOs denken über einen Rückzug aus dem Land nach.

© Kevin Lamarque/Reuters

US-Regierung: Team Trump

Milliardäre, Generäle, Klimaskeptiker, ob nun offizielle Kabinettsposten oder einflussreiche Familienmitglieder: Wer ist das Team um Donald Trump?

© Mohammed Messara/EPA

Anis Amri: Wie ein Mensch zum Terroristen wird

Der junge Tunesier Anis Amri hat wahrscheinlich in Berlin zwölf Menschen ermordet. Warum, das ist unklar. Sein Leben gibt zumindest Hinweise, wie er sich radikalisierte.

Nächste Seite