© Michael Heck

Schwerpunkte

Gesellschaft Justiz
Geboren 1970, Studium der Germanistik und Politologie in Frankfurt am Main und in Paris. Währenddessen freie Mitarbeit bei der "FAZ". Besuch der Deutschen Journalistenschule in München. Danach Redakteurin der Dritten Seite des "Tagesspiegels". Seit 2006 bei der ZEIT, Beteiligung an der Neuentwicklung des ZEITmagazins, später dort Stellvertretende Chefredakteurin. Seit 2012 beim ZEIT-Dossier, heute als Ressortleitung zusammen mit Wolfgang Uchatius. Reporterpreis in der Kategorie "Politische Reportage", Regino-Preis für herausragende Justizberichterstattung.
  • Artikel

Meine wichtigsten Artikel

© Eric Gaillard/Reuters

"Charlie Hebdo": Im Zentrum der Angst

Bei dem Anschlag auf die Redaktion "Charlie Hebdo" wurden fast alle Mitarbeiter getötet. Solène Chalvon wurde neu eingestellt. Sie versucht, die leeren Seiten zu füllen.

Gerichtsmedizin: Wie starb Baby Nils?

Eine Mutter ist angeklagt, ihr Kind zu Tode geschüttelt zu haben. Mehrere Gutachter sind sicher: Die Frau ist unschuldig. Trotzdem könnte sie bald verurteilt werden.

Weitere Artikel

© Gonzalo Arroyo Moreno/Getty Images

Rezepte: Schmeckt nach Urlaub

Die besten Andenken sind die, die man essen kann. Vom höllisch scharfen Curry eines Maharadscha bis zum Katerfrühstück aus Tel Aviv: Souvenirs zum Nachkochen

Marine Le Pen: Ihre Stunde

Seit Jahren wettert Marine Le Pen, Vorsitzende des rechten Front National, gegen Frankreichs Migranten und Muslime. Unterwegs mit einer Frau auf dem Weg zur Macht.

Gerichtsmedizin: Wie starb Baby Nils?

Eine Mutter ist angeklagt, ihr Kind zu Tode geschüttelt zu haben. Mehrere Gutachter sind sicher: Die Frau ist unschuldig. Trotzdem könnte sie bald verurteilt werden.

© Eric Gaillard/Reuters

"Charlie Hebdo": Im Zentrum der Angst

Bei dem Anschlag auf die Redaktion "Charlie Hebdo" wurden fast alle Mitarbeiter getötet. Solène Chalvon wurde neu eingestellt. Sie versucht, die leeren Seiten zu füllen.