© ZEIT ONLINE
  • Artikel

SPD-Mitgliedervotum: So geht es nicht

463.732 Mitglieder der SPD dürfen über die große Koalition abstimmen. Zwei Faktoren dieses Verfahrens könnten eine Anrufung des Bundesverfassungsgerichts rechtfertigen.

Nordkorea: Trump und der Erstschlag

Ein Raketentest oder ein Atomversuch Nordkoreas könnten US-Präsident Trump zu einer verhängnisvollen Tat verleiten. Wie groß ist die Kriegsgefahr?

Weltwirtschaftsforum: Europa kann nicht warten

Donald Trump fällt als Anführer der freien Welt aus. Umso stärker ist der globale Führungsanspruch Chinas. Europa sollte sich beeilen, dem etwas entgegenzusetzen.

Jemen: Keine Waffen mehr für Saudi-Arabien

Die SPD hat in der Sondierung einen Waffenexportstopp durchgedrückt – für Länder, die am Jemen-Krieg beteiligt sind, also vor allem Saudi-Arabien. Das muss bleiben.

Oprah Winfrey: Kein Spielplatz für Promis

Seit den Golden Globes sehen viele plötzlich die Erlösung am Horizont: Oprah Winfrey als mögliche Nachfolgerin Trumps im Weißen Haus. Sie wäre die Falsche fürs Amt.

Nordkorea: Moon Jae-in ist nicht zu beneiden

Weniger Konflikt mit dem Regime im Norden, das käme Südkorea sehr entgegen. Die atomare Bedrohung mag erschreckend sein, aber das Land hat noch ganz andere Sorgen.

Weltpolitik: Schlamassel zum Jahresabschluss

Die Regierungsbildung, US-Präsident Trump, die Dämonisierung Putins – alles unerträglich. Und dann ist da noch der Tod eines früheren Callgirls, der Erinnerungen weckt.

China: Ein China? Ein Europa!

Brücken, Stahlwerke, Schnellstraßen: China plant in Osteuropa Großes – und erwartet dafür politisches Entgegenkommen. Die Europäer dürfen sich darauf nicht einlassen.

Jemen: Auch Deutschland kann handeln

Der Bürgerkrieg im Jemen ist eine humanitäre Katastrophe. Die Bundesregierung sollte reagieren und sämtliche Rüstungsexporte an die Kriegspartei Saudi-Arabien stoppen.