© Michael Heck
Bin über Goethe, die Ökologie und den Herbst '89 in den Journalismus gelangt, zuerst in die Wochenpost, danach in die Berliner Zeitung und 1999 dann, mit zwei damals kleinen Kindern, in die ZEIT nach Hamburg. Bin hier im Feuilleton zuständig für Politische Bücher. Im DFG-Kolleg Postwachstumsgesellschaften der Universität Jena verbringe ich seit 2012 jedes Jahr einen Monat als Fellow.
  • Artikel
© [M] Britta Pedersen/dpa (links) Andreas Gebert/dpa (rechts)

Terrorismus: Laster, schwarz und weiß

Die Lkw in Berlin und Nizza trugen die Farben des IS. Auch in Deutschland gebe es eine dschihadistische Tradition, warnt der französische Soziologe Gilles Kepel.

© Sean Gallup/Getty Images

Demokratie: Wählen allein hilft nicht

Ist die Demokratie noch zu retten? Ein Historiker, ein Stadtplaner und ein Spitzenökonom machen in neuen Büchern zumindest Vorschläge zu deren Stärkung.

© reuters

Donald Trump: "Es gibt keinen Weg zurück"

Was bedeutet Trump für Amerikas Neue Linke? Ein Gespräch mit der Feministin Nancy Fraser und ihrem Mann, dem Psychoanalytiker Eli Zaretsky

© Zocalo Public Square

Afroamerikaner: Die neue Rassentrennung

Für die Afroamerikaner war das Wirken der Clintons verheerend, sagt die Bürgerrechtlerin Michelle Alexander. Vielen werde es schwer fallen, für Hillary zu stimmen.