© Moritz Küstner
DIE ZEIT hat mich viel herumgeschickt. Während der Krimkrise 2014/15 saß ich oft im Moskauer Büro, das ich schon von 1996 bis 2001 leitete. Bis 2013 war ich Nahost-Korrespondent in Istanbul. Während des Jugoslawienkriegs reiste ich über den Balkan. Zwischendurch war ich in Hamburg, zuletzt bis 2007 als Außenpolitik-Koordinator. Jetzt reise ich von Berlin aus in die Krisenregionen rund um Europa.

Da komme ich her

Ich bin in Hamburg aufgewachsen und in Berlin erwachsen geworden.

Dieses Ereignis hat mich journalistisch geprägt

Der Zusammenbruch der Sowjetunion und der Jugoslawienkrieg waren die historischen Ereignisse, die mich veranlassten, nicht an der Universität Historiker zu werden, sondern Journalist bei der ZEIT.

Transparenzhinweis

Mitglied im Beirat der Deutsch-Türkischen Jugendbrücke; im Deutsch-Russischen Forum e.V.; in der Deutschen Gesellschaft für Osteuropakunde e.V.

Meine wichtigsten Artikel

Türkei und Russland: Die neue orientalische Frage

Das gute Verhältnis von Putin und Erdoğan war eine Anomalie im türkisch-russischen Verhältnis. Kehren sie nun zum schlechten Zustand der letzten 400 Jahre zurück?

Weitere Artikel

Terrorismus: Auch weißer Terror tötet

Reaktionen von Politikern und Medien sind nach islamistischen Anschlägen oft gleich: lautstark und routiniert. Ist der Attentäter aber kein Muslim, wird runtergefahren.

Separatismus: Von der Hauptstadt entfremdet

Die Separatisten in Katalonien und Kurdistan haben vorerst verloren. Die Erfahrungen aus der Sowjetunion und Jugoslawien geben Aufschluss, wie ein Staat zerfallen kann.

Russland: Lieber nicht an Lenin denken

Wo jeder Protest als Vorstufe zum Staatsstreich gefürchtet ist, lässt sich schlecht der Revolution vor 100 Jahren gedenken. Dabei haben Lenin und Putin dieselben Fans.

© Ullstein

Sowjetunion: Wenn Stalin anrief

Wie die Menschen in der Not des sowjetischen Alltags lebten: Der Osteuropa-Historiker Karl Schlögel hat ein großartiges Porträt einer untergegangenen Welt geschrieben.

© Jan Grarup/laif

Nord Stream 2: Vorsicht, Gas!

Die Ostseepipeline Nord Stream 2 sorgt für politischen Streit in Europa. Kann das Projekt die Machtkämpfe überleben?

Iran-Atomabkommen: Stoppt Trump!

Der US-Präsident hat wenig Interesse an dem Atomwaffenabkommen mit dem Iran. Ohne den Deal ist aber der Weltfrieden gefährdet. So weit darf Europa es nicht kommen lassen.