© Moritz Küstner
DIE ZEIT hat mich viel herumgeschickt. Während der Krimkrise 2014/15 saß ich oft im Moskauer Büro, das ich schon von 1996 bis 2001 leitete. Bis 2013 war ich Nahost-Korrespondent in Istanbul. Während des Jugoslawienkriegs reiste ich über den Balkan. Zwischendurch war ich in Hamburg, zuletzt bis 2007 als Außenpolitik-Koordinator. Jetzt reise ich von Berlin aus in die Krisenregionen rund um Europa.

Da komme ich her

Ich bin in Hamburg aufgewachsen und in Berlin erwachsen geworden.

Dieses Ereignis hat mich journalistisch geprägt

Der Zusammenbruch der Sowjetunion und der Jugoslawienkrieg waren die historischen Ereignisse, die mich veranlassten, nicht an der Universität Historiker zu werden, sondern Journalist bei der ZEIT.

Transparenzhinweis

Mitglied im Beirat der Deutsch-Türkischen Jugendbrücke; im Deutsch-Russischen Forum e.V.; in der Deutschen Gesellschaft für Osteuropakunde e.V.

Meine wichtigsten Artikel

Türkei und Russland: Die neue orientalische Frage

Das gute Verhältnis von Putin und Erdoğan war eine Anomalie im türkisch-russischen Verhältnis. Kehren sie nun zum schlechten Zustand der letzten 400 Jahre zurück?

Weitere Artikel

© Chris McGrath/Getty Images

Türkei: Unrettbar

Die Inhaftierung von Peter Steudtner war mehr, als die Bundesregierung in den Beziehungen zur Türkei ertragen wollte. Es zeigt sich: Deutschland kann auch Eskalation.

© Stringer/Getty Images

Turkish coup d’état attempt: "Surrender. Or Flee!"

One year ago, Turkish military officers made an unsuccessful attempt to overthrow President Erdoğan. What was really behind the bizarre coup attempt?

© Stringer/Getty Images

Putschversuch in der Türkei: "Ergebt euch. Oder flieht!"

Vor einem Jahr versuchten türkische Militärs vergeblich, Erdoğan zu stürzen. Der machte einen alten Feind verantwortlich. Was steckte wirklich hinter dem Putschversuch?

© Morris MacMatzen/Getty Images

Regierungschefs der G20: Alle gegen alle

Zwischen den Regierungschefs der G20 herrscht so wenig Einigkeit wie nie zuvor. Deshalb versuchen Unterhändler hinter den Kulissen zu retten, was zu retten ist.