© Michael Heck
Geboren 1965, aufgewachsen in Hamburg, hat Jura und Kunstgeschichte in Bonn und Freiburg studiert. Von 1996 bis 2007 Redakteur im Feuilleton der "FAZ", meist in Berlin, drei Jahre lang als Westküsten-Korrespondent in San Francisco. Seit 2008 bei der ZEIT, zuerst verantwortlich für die Meinungsseiten, seit 2010 stellvertretender Ressortleiter Politik. Mehrere Preise und Auszeichnungen. Schreibt gelegentlich Bücher, zuletzt "Geht alles gar nicht" (mit Marc Brost, Rowohlt 2014). Zwei Kinder.
  • Artikel

Meine wichtigsten Artikel

Demjanjuk-Prozess: Ivan der Armselige

Das letzte große NS-Verfahren geht zu Ende. Was sagt der Demjanjuk-Prozess über die Schuld des Angeklagten? Und was sagt er über uns, die Nachgeborenen?

Weitere Artikel

© David Maupilé für DIE ZEIT

Olaf Scholz: "I’m sorry for all of that"

How could a state temporarily lose control during the anti-G20 protests? An interview with Hamburg’s mayor, Olaf Scholz

© David Maupilé für DIE ZEIT

Olaf Scholz: "Das alles tut mir leid"

Hamburgs Bürgermeister Scholz über den Kontrollverlust des Staates bei den Anti-G20-Protesten, Respekt für die Polizei und warum er erst spät ins Schanzenviertel fuhr.

© Sean Gallup/Getty Images

Bundesregierung: Ein fauler Frieden

Ob in der Flüchtlingskrise, beim Atomausstieg oder der Ehe für alle: Über fundamentale Beschlüsse wird zu wenig gestritten. Das hat seinen Preis.

© Jan Woitas/dpa/lsn

Helmut Kohl: Der Erfinder der Raute

Konrad R. Müller ist einer der renommiertesten Porträtfotografen der Nachkriegszeit. Er hat alle Bundeskanzler abgelichtet. Helmut Kohl sah er als nahbaren Menschen.

© Vincent Kessler/Reuters

Europäische Union: "Orbán hat sich verschätzt"

Die EU muss gegen autoritäre Entwicklungen im Inneren kämpfen, sagt der Vizepräsident der EU-Kommission, Frans Timmermans. Den Regierungen wirft er Inaktivität vor.