© Michael Heck
Geboren 1965, aufgewachsen in Hamburg, hat Jura und Kunstgeschichte in Bonn und Freiburg studiert. Von 1996 bis 2007 Redakteur im Feuilleton der "FAZ", meist in Berlin, drei Jahre lang als Westküsten-Korrespondent in San Francisco. Seit 2008 bei der ZEIT, zuerst verantwortlich für die Meinungsseiten, seit 2010 stellvertretender Ressortleiter Politik. Mehrere Preise und Auszeichnungen. Schreibt gelegentlich Bücher, zuletzt "Geht alles gar nicht" (mit Marc Brost, Rowohlt 2014). Zwei Kinder.
  • Artikel

Meine wichtigsten Artikel

Demjanjuk-Prozess: Ivan der Armselige

Das letzte große NS-Verfahren geht zu Ende. Was sagt der Demjanjuk-Prozess über die Schuld des Angeklagten? Und was sagt er über uns, die Nachgeborenen?

Väter: Familie und Beruf vereinbaren? Geht gar nicht

Jede Mail, jede schnell geschriebene SMS ist ein kleiner Verrat. Dass sich Kinder und Karriere vereinbaren lassen, ist eine Lüge. Zwei Väter fordern mehr Ehrlichkeit.

Weitere Artikel

© Leonhard Foeger / Reuters
Serie: Mein 5. September

Grenzöffnung für Flüchtlinge: Was geschah wirklich?

Ein Wochenende im September 2015: ZEIT und ZEIT ONLINE haben rekonstruiert, wie Tausende Flüchtlinge ins Land kamen. Und wer die Bedeutung dieser Tage herunterspielt.

© picture alliance / dpa

Kinder: Euch sollte es doch mal besser gehen

Bis vor Kurzem hatten wir nur Sorge, dass unsere Kinder zu verwöhnt sein könnten und an zu vielen Möglichkeiten verzweifeln. Das hat sich brutal geändert.

© Thomas Kuhlenbeck/Agentur Fricke

Brexit: Der Tag danach

Was passiert eigentlich, falls die Briten am 23. Juni tatsächlich für den Austritt aus der EU stimmen? Politiker, Analysten und Beamte haben längst Pläne.

Österreich: Letzter Weckruf

Norbert Hofers Beinahesieg war kein Ausrutscher. Erstmals müssen die Liberalen Europas für ihre Werte kämpfen.