© Michael Heck
Er ist geboren in der Schweiz. Nach einigen Semestern Germanistik und Filmwissenschaften zog es ihn in den Journalismus. Er absolvierte die Ringier-Journalistenschule, gründete ein Pressebüro, arbeitete als Redakteur des Nachrichtenmagazins "Facts". 1998 kam er zu der ZEIT ins Wissen. Er ist ein Grenzgänger der Themen, schreibt über Archäologie, Berge, Sport und Bier. In seiner Onlinekolumne "Gegen" beschreibt er das Phänomen FC St. Pauli von innen heraus. Bücher: Herausgeber von "Das zweite Gesicht" (2005, mit Moritz Müller-Wirth) und "Das Wissen dieser Welt: Der ZEIT-Bildungskanon" (2008, mit Andreas Sentker); im Frühjahr 2016 erscheint bei Pattloch "Stress – ein Lebensmittel".

Das treibt mich an

Neugier

Da komme ich her

Aus der 3. Liga

Dieses Ereignis hat mich journalistisch geprägt

Begegnung mit Niklaus Meienberg (Historiker und Journalist, 1940-1993)

Diesem Thema widme ich die meiste Zeit

Archäologie und FC

Das mache ich jenseits von meiner Arbeit

Ich renne durch die Gegend.

Mit diesem Menschen hatte ich als Journalist einen unvergesslichen Moment

Mit dem Biologen und Langstreckenläufer Bernd Heinrich aus Maine/USA. Um ihn zu porträtieren, führte ich ein zweistündiges Gespräch mit ihm – laufend im Wald bei Zittau, wo seine Familie nach dem Zweiten Weltkrieg einige Jahre in einer Holzhütte gelebt hatte.

Diese Recherche hat etwas verändert

Im Jahr 2004 besuchte ich Kuhkämpfe im Val d’Anniviers (Wallis). Seither weiß jeder Deutsche, was Schweizer außer Geldgeschäften tun: Sie lassen Kühe aufeinander los.

Meine wichtigsten Artikel

Biologie: Schneller als die Antilope

Der Zoologe Bernd Heinrich ist einer der besten Langstreckenläufer der Welt. Seine Berater sind Käfer, Vögel Hunde und balzende Frösche

Alpen: Gipfel der Verspaßung

Bedrohtes Idyll – mit Funpark und Flitzbahn werden die Alpen aufgerüstet. Eine Empörung von Urs Willmann

Zugspitze: Hoch um jeden Preis

Tod am Berg: Was geschah wirklich beim Extremberglauf auf die Zugspitze am vergangenen Sonntag, den zwei Sportler nicht überlebten? Urs Willmann ist mitgelaufen

Weitere Artikel

© SMNK; Rekonstruktionen: Sergio de la Rosa; Hintergrundmotiv/Illustration Landschaft: Daniel Schmelling

Eiszeit: Der Mensch kam, die Riesen gingen

Wer machte Mammut und Riesenwolf in Amerika den Garaus? Am Ende der letzten Eiszeit starben viele große Arten aus. Schauen Sie sich die möglichen Ursachen doch mal an.

© Science Photo Library / CLAUDE NURIDSANY & MARIE PERENNOU

Evolution: Da guckst du!

Wer als Erster sehen konnte? Ein Gliederfüßer! Zwar ist der seit Jahrmillionen tot, aber: Wir haben sein versteinertes Auge! Das verrät, wie alles anfing mit dem Sehen.

Evolution: Die Spuren der Verwandten

Neue Knochen, Zähne und Fußabdrücke, entschlüsselte Genome: So hat sich unsere Ahnengalerie im Jahr 2017 verändert.

© Maria Guagnin et al./Journal of Anthropological Archaeology

Archäologie: Wie der Mensch zum ersten Mal Gassi ging

Oder eher: mit Hunden auf die Jagd. Das zeigen bis zu 9.000 Jahre alte Felsbilder. Die ersten Zeugnisse prähistorischer Hundeleinen fanden sich in Saudi-Arabien.