ZEIT Campus: Guten Morgen, Professor Gigerenzer, wie stehen eigentlich Ihre Aktien?© Julia Kussius für ZEIT online

Gerd Gigerenzer: Meine Aktien?

ZEIT Campus: Sie haben doch 50 000 Euro in riskante Internetaktien investiert – um Ihre Theorie über die Intuition zu beweisen.

Gigerenzer: Richtig, das war das lukrativste Experiment meines Lebens. Meine Kollegen und ich hatten eine Liste mit 300 Internetaktien. Damit gingen wir in München auf die Straße und fragten 180 Passanten, von welchen Unternehmen sie schon einmal gehört hätten. Von den zehn bekanntesten Firmen kaufte ich Aktien.

ZEIT Campus: Und?

Gigerenzer: Der Wert meines Portfolios stieg in einem halben Jahr um 47 Prozent. Er lag weit über der Entwicklung des Marktes und der großen Investmentfonds. Dabei sagten die meisten Passanten, dass sie sich mit Aktien überhaupt nicht auskennen.

ZEIT Campus: Ein Glückstreffer also?