Bücher : Zirkeltraining

Gemeinsam lesen macht mehr Spaß. Höchste Zeit, einen Lesezirkel zu gründen. Diese Themen lohnen sich besonders

Kulturtheorie

Deshalb lohnt sich das: Was ist Kunst? Liebe? Freiheit? Darüber streiten Kulturtheoretiker. Wer bei ihnen nachliest, kann bei der WG-Party alle an die Wand quatschen.

Das sollte auf die Liste:

1. Georg Simmel : Die Großstädte und das Geistesleben (1903)
2. Nobert Elias: Über den Prozeß der Zivilisation (1939)
3. Horkheimers/Adornos Essay: Kulturindustrie (1944)
4. Roland Barthes: Mythen des Alltags (1957)
5. Eva Illouz: Warum Liebe weh tut (2011)

Damit fängt man an: Norbert Elias. In einfachen Worten erklärt er: Was wir tun, ist historisch begründet.

Das tut man, wenn man nichts gelesen hat: Diskursive Nebenkriegsschauplätze eröffnen. Wie: »Adorno hasste Jazz. Das finde ich rassistisch.«

Vernerdungsgefahr: ****

Verlagsangebot

Schlau durch das Studium.

Lernen Sie jetzt DIE ZEIT und ZEIT Campus im digitalen Studentenabo kennen.

Hier sichern

Kommentare

10 Kommentare Kommentieren

Neerds

Nein, das ist auch anstrengend für Leute, die "interessiert sind, ... und dadurch kompetent und wissend".
In meinem Studienfach (Maschinenbau), gibt es viele davon: Das sind die, die sich nach ihrer Antwort im Stuhl zuürcklehnen und die Hände auf den Hinterkopf legen.

Und Ranjit meinte wahrscheinlich: Nerds = Leute, die ihren Selbstwert NUR aus Wissen, Kompetenz zieht. -> Ihr Selbstwert ist dann unangemessen groß, weil die anderen Missstände nicht berücksichtigt werden.