Körperhygiene : "Ich dusche täglich"

Das Massachusetts Institute of Technology fordert seine Studenten zur Körperpflege auf. Zu Recht, findet der Student Maximilian Maybury, im Hörsaal stinke es.

ZEIT Campus: Herr Maybury, auf Ihrem Campus hängen neuerdings Poster, auf denen Studenten daran erinnert werden, sich regelmäßig zu duschen und ihr T-Shirt zu wechseln. Haben Ihre Kommilitonen am MIT ein Hygieneproblem?

Maximilian Maybury: Zumindest können einige ihre Prioritäten nicht richtig setzen. Besonders wenn Klausuren anstehen. Da vergessen sie, dass man nur dann gute Leistungen bringen kann, wenn man auch auf sich achtet und sich pflegt.

ZEIT Campus: Dann sind die Poster also notwendig?

Maybury: Das ist nur eine freundliche Erinnerung. Und es stimmt ja: Man sollte duschen und regelmäßig seine Klamotten wechseln.

Dieser Text stammt aus dem aktuellen ZEIT Campus Magazin, das am Kiosk erhältlich ist. Klicken Sie auf das Bild, um auf die Seite des Magazins zu gelangen.

ZEIT Campus: In einem Onlineforum heißt es, der Lesesaal der Bibliothek stinke nach "verwesendem Kadaver". So schlimm?

Maybury: Das ist übertrieben. Unangenehm ist nur, wenn man während einer Vorlesung neben jemandem sitzt, der nicht geduscht hat. Wenn es im Wohnheim stinkt, stelle ich Duftkerzen auf, die habe ich immer auf Vorrat.

ZEIT Campus: Die meisten Studenten finden die Empfehlung des MIT überzogen. Sie haben erstaunlich viel Verständnis dafür.

Verlagsangebot

Schlau durch das Studium.

Lernen Sie jetzt DIE ZEIT und ZEIT Campus im digitalen Studentenabo kennen.

Hier sichern

Kommentare

103 Kommentare Seite 1 von 12 Kommentieren