Die einen kämpfen für Europa, die anderen wollen raus. Unsere Autorin studiert in London und schlägt vor, dass jeder Europäer einmal über diese 27 Fragen nachdenkt.

In Deutschland schwenken Tausende Fahnen für Europa, hier in Großbritannien hat sich das erste Volk von der Europäischen Union verabschiedet. Ich lebe als deutsche Studentin in England und glaube, dass es nicht ausreicht, Europa, Erasmus-Semester und grenzenloses Reisen als selbstverständlich zu betrachten. 

Wir sollten uns stattdessen fragen: Wofür steht Europa? Wofür wollen wir da kämpfen? Oder auch nicht? 27 Fragen, die sich jeder Europäer jetzt stellen sollte:

1. Welche drei Worte fallen dir ein, wenn du Europa hörst?


2. Sind diese Worte eher positiv oder negativ besetzt?

3. Ist Europa für dich Politik und Macht oder Ideale und Werte?

4. Mit welchen europäischen Werten kannst du dich identifizieren?

5. Fühlst du dich als Bürger von Europa oder eher als Staatsbürger deines Geburtslandes oder des Landes, in dem du jetzt wohnst?

6. Ändert sich deine Antwort, wenn du außerhalb der Europäischen Union nach deiner Herkunft gefragt wirst?

7. Neben Regional- oder Nationalstolz: Bist du stolz, Europäer zu sein?

8. Empfindest du überhaupt Nationalstolz?

9. Wenn du für dein Land entscheiden könntest, wärst du dann Mitglied in der Europäischen Union?

10. Welche Vorteile bietet dir persönlich die Europäische Union?

11. Und welche Nachteile fährst du deshalb ein?

12. Kennst du deinen lokalen Abgeordneten im EU-Parlament?

13. Welcher der europäischen Politiker inspiriert dich am meisten?

14. Würdest du demonstrieren gehen, wenn etwas auf europäischer Ebene entschieden wird, das deinen Idealen widerspricht?

15. Oder fühlst du dich machtlos?

16. Wenn bei den Wahlen zum Europaparlament nur europäische Parteien antreten würden, könntest du dir vorstellen, dich in einer zu engagieren?

17. Kennst du die Geschichte der Europäischen Union?

18. Und ist diese Antwort ausschlaggebend für dein Verständnis von der Europäischen Union und ihrer Existenz?

19. Würdest du ein gesamteuropäisches Sportteam anfeuern?

20. Wie glaubst du sieht die Europäische Union in 10 Jahren aus? Und in 100 Jahren?

21. Was hast du am Tag nach dem Brexit-Referendum empfunden? Wut? Erleichterung? Ablehnung? Glück? Bedrohung? Trauer?

22. Ist der Aufschwung von nationalkonservativen und europakritischen Parteien eine Bedrohung oder gar eine Chance, die EU zu reformieren?

23. Was würdest du persönlich am institutionellen System der EU ändern?

24. Widerspricht das institutionelle System der Europäischen Union deinen persönlichen Idealen?

25. Wie wäre dein Leben ohne diese Union?


26. Hast du Angst, sie könnte in naher Zukunft Nationalstaaten ersetzen?

27. Warum?