In der indischen Stadt Pune verschleiern sich die meisten jungen Frauen. Das hat nichts mit Religion zu tun. Sondern damit, dass sie sich mit Kopftuch freier fühlen.

Shweta Patil trägt ein Kopftuch, seit sie 18 Jahre alt ist. Ohne Schleier würde sie in keinen Bus mehr steigen. In der indischen Stadt Pune fühlt sie sich nicht sicher, auch wegen der Blicke der Männer. In Pune verhüllen sich die meisten jungen Frauen, erzählt sie. Dort sei das Kopftuch keine alte Tradition, sondern eine neue. Die Fotografin Yana Wernicke hat Shweta und ihre Freundinnen begleitet.