Melisa Gibovic spricht über neue Anforderungen: "Die Kompetenzen Agilität, Selbstmanagement und Kooperationsfähigkeit haben deutlich an Bedeutung gewonnen."

Können Sie sich noch an Ihr erstes Bewerbungsgespräch erinnern?
Ja, sehr gut! Ich war den ganzen Tag sehr aufgeregt und kann mich noch an meine vermeintlichen Fauxpas erinnern...

Warum haben Sie sich damals für Ihr jetziges Unternehmen entschieden?
Die Verbindung aus Mode und Wirtschaft sowie die Möglichkeit, in dieser Branche als Führungskraft tätig zu sein. Nach wie vor ist diese Verbindung sehr reizvoll. 

Was war damals wichtig, worauf hat der Personaler bei Ihnen geachtet?
Im Nachhinein denke ich, dass vor allem Kommunikations- und Teamfähigkeiten abgefragt wurden sowie das Interesse an einer Arbeit im Handel.

Welche Hürden mussten Sie meistern, um am Ende eingestellt zu werden?
Die Teilnahme an einem Auswahlverfahren inkl. computerbasierter Tests und eine damals durchgeführte Gruppenübung mit Fallstudie fand ich herausfordernd. Dann folgten noch zwei Einzelgespräche. 

Was hätten Sie damals lieber anders gemacht?
Obwohl ich direkt nach dem AC selbstkritisch und verunsichert war, wurde ich zeitnah zum persönlichen Gespräch eingeladen - somit dürfte ich einiges richtig gemacht haben.

Was würden Sie heute genauso wieder machen und auch den heutigen Bewerbern so weitergeben?
Eine gute Vorbereitung - es ist wichtig, sich mit dem Unternehmen im Vorfeld detailliert auseinanderzusetzen und dafür Zeit zu investieren. Ebenfalls ist es wichtig, sich selbst zu hinterfragen: Warum möchte ich dorthin? Was erwarte ich mir? Warum passt mein Profil zum Unternehmen und zur Zielposition? Diese Fragen sollte ich vor einem Vorstellungsgespräch für mich selbst beantwortet haben, damit ich mein Gegenüber auch authentisch überzeugen kann.

Inwiefern haben sich die Anforderungen bei Ihnen im Unternehmen in den vergangenen Jahren verändert?
Die Kompetenzen Agilität, Selbstmanagement und Kooperationsfähigkeit haben deutlich an Bedeutung gewonnen. Die Dynamik des Handels, insbesondere in der Modebranche, das geänderte Kundenverhalten, die Digitalisierung und Komplexität erfordern eine laufende Veränderungsbereitschaft von allen Mitarbeitern, auf allen Ebenen.

Welche Fachrichtungen suchen Sie aktuell?
Wir suchen Trainees für unterschiedliche Unternehmensbereiche (z.B. Einkauf, Verkauf, Zentrale) sowie zahlreiche HQ-Positionen wie z.B. IT, Supply Chain, Marketing.  Ebenfalls suchen wir laufend Praktikanten für alle Fachbereiche für unsere Zentralen in Düsseldorf und Wien. E-Commerce-Interessierte etwa finden bei Fashion ID, dem Betreiber der Online-Shops der Peek & Cloppenburg-Gruppe, spannende Einstiegsmöglichkeiten und Berufsprofile.

Welche Gründe sprechen für die heutigen Bewerber dafür, sich für Ihr Unternehmen zu entscheiden?
Dynamische und spannende Branche, Jobs mit viel Abwechslung, schnelle Verantwortungsübernahme und ausgezeichnete Ausbildung sowie Entwicklungsmöglichkeiten. Dies verbunden mit der Sicherheit eines seit über 110 Jahren erfolgreichen Familienunternehmens, das expandiert und wächst.

Wie unterstützt Peek & Cloppenburg seine Mitarbeiter dabei, ihr Potenzial zu entfalten?
Mit unserer internen Academy bieten wir unseren Mitarbeitern eine Vielzahl an spannenden Seminaren und Workshops, die optimal an die Bedürfnisse der jeweiligen Zielgruppe angepasst sind. Durch regelmäßige Laufbahngespräche ermöglichen wir ihnen außerdem eine individuelle Karriereplanung, die die persönliche Entwicklung fördert. Die Zahlen bestätigen, wie sehr uns das Thema am Herzen liegt: Denn 80 Prozent aller Führungspositionen werden bei P&C intern besetzt.

Kontakt

Peek & Cloppenburg KG Düsseldorf
Berliner Allee 2
40212 Düsseldorf
karriere.peek-cloppenburg.de