: Die Extraseiten der ZEIT für Glaube, Geist und Gesellschaft

  • Sechs Seiten mit Debatten, Reportagen und Interviews aus der Welt der Religionen – das ist Christ & Welt in der ZEIT.
  • Wie halten Priester es mit dem Zölibat? Warum wird Sterbehilfe gesellschaftsfähig? Wie tolerant ist der Islam?
  • Diese und viele andere Themen finden Sie jede Woche in DIE ZEIT mit Christ & Welt. Hier können Sie mehr erfahren.

Barack Obama: Wird er übers Wasser gehen?

© Chip Somodevilla/Getty Images

Mit dem Besuch Barack Obamas wird der Evangelische Kirchentag zum Weltereignis. 7 Gründe, warum der ehemalige US-Präsident den deutschen Protestantismus verändern wird

© Ursula Beiler/Asfinag, Alexander Holzedl/Jüdisches Museum Hohenems

Jüdisches Museum Hohenems: Ist Gott eine Frau?

Eine Ausstellung im österreichischen Vorarlberg geht der Frage nach, warum in den monotheistischen Religionen das Gottesbild ausschließlich männlich imaginiert wird.

© Marcus Führer/dpa

Ostern: Dies ist die Nacht

Einmal im Jahr, in der Osternacht, erklingt das "Exsultet". Es ist der schönste Text der christlichen Liturgie. Ein Hoch aufs "Osterlob"

© Hannes Leitlein

Anselm Grün: "Trost ist nie banal!"

Millionen Menschen schöpfen Kraft und Hoffnung aus seinen Schriften. Der Theologe und Therapeut ist eine Marke, die sich gut verkauft – und ein Mönch.

© Stefan Sauer/dpa

Ernst Moritz Arndt: Einer von uns!

Ist der Dichter Ernst Moritz Arnd kein Vorbild mehr für Deutschland? Doch, argumentiert Johann Michael Möller, der Rügener ist ein deutsch-deutscher Held.

© Stefano Dal Pozzolo/Vatican Pool/Getty Images

Papst Benedikt: Glückwunsch, Papa!

Benedikt XVI. feiert am Ostersonntag seinen 90. Geburtstag. Von Christian Wulff bis Uta Ranke-Heinemann: Was prominente Katholiken dem emeritierten Papst zu sagen haben

© Frank Rumpenhorst/dpa

Konversion: Mariams Leid

Eine Syrerin wuchs als Muslimin auf, dann trat sie zum Christentum über. Weil ihr Bruder sie verfolgte, sucht sie nun Schutz in Deutschland – so wie viele Konvertiten.

© Hulton Archive/Getty Images

Reformation: Luther hätte getwittert

Die Reformation war ein Medienereignis. Der kommunikative Grundimpuls lautete, das Evangelium auf allen Kanälen zu kommunizieren.

© Baz Ratner/Reuters

Israel: Bedingt abwehrbereit

In Israel eskaliert der Konflikt zwischen der Regierung und den orthodoxen Juden. Die wollen lieber die Thora studieren als für ihr Land kämpfen.

© Oliver Berg/dpa

Verhütung: Kondome zu Pflugscharen

Die Evangelische Jugend in Düsseldorf hat Luthersprüche auf Präservative drucken lassen. Das hat die rheinische Landeskirche ihr untersagt.

© Jens Kalaene/dpa

Übersetzungen: Werktreue ist utopisch

Martin Luther übersetzte die Bibel stellenweise falsch. Warum mit Übersetzungen immer auch Politik gemacht wird. Ein Gespräch mit dem Germanisten Karl-Heinz Göttert

© Illustration: Wolfgang Diemer (verwendetes Foto: Axel Schmidt/Reuters)

Martin Schulz: Der Erlöser aus der Fremde

Die SPD berauscht sich an sich selbst und an Martin Schulz. Warum neigen ausgerechnet die Sozialdemokraten immer wieder zur Heiligenverehrung?

© Miriam Migliazzi und Mart Klein für DIE ZEIT

Bundestagswahl 2017: Vier gewinnt

Sahra Wagenknecht, Katrin Göring-Eckardt, Frauke Petry, Angela Merkel: Der Wahlkampf wird zum Wettstreit vier ostdeutscher Spitzenkandidatinnen, die viel gemeinsam haben.

© Lukas Schulze/dpa

Kirche und Politik: Geht auseinander

Die Kirchen mischen zu sehr in die Tagespolitik ein. Sie sollten sich auf große Themen und ihre Kompetenzen beschränken, sonst verlieren sie ihre Sonderstellung.