: Die Extraseiten der ZEIT für Glaube, Geist und Gesellschaft

  • Sechs Seiten mit Debatten, Reportagen und Interviews aus der Welt der Religionen – das ist Christ & Welt in der ZEIT.
  • Wie halten Priester es mit dem Zölibat? Warum wird Sterbehilfe gesellschaftsfähig? Wie tolerant ist der Islam?
  • Diese und viele andere Themen finden Sie jede Woche in DIE ZEIT mit Christ & Welt. Hier können Sie mehr erfahren.

Martin Schulz: Der Erlöser aus der Fremde

© Illustration: Wolfgang Diemer (verwendetes Foto: Axel Schmidt/Reuters)

Die SPD berauscht sich an sich selbst und an Martin Schulz. Warum neigen ausgerechnet die Sozialdemokraten immer wieder zur Heiligenverehrung?

© Andreas Kühlken/KNA für C&W/DIE ZEIT

Religion in der DDR: Wo bist du, Gott?

Matthias Storck wollte Pfarrer werden in der DDR. Dann verhaftete ihn die Stasi. Im Gefängnis verlor er beinahe seinen Glauben. Dank Wolf Biermann fand er ihn wieder.

© Muhammad Hamed/Reuters

Jordanien: Gefährliche Freunde

Viele Christen in der arabischen Welt engagieren sich bei moderaten Islamisten wie den Muslimbrüdern. Was erhoffen sie sich davon? Eine Spurensuche in Jordanien

© Concorde Filmverleih

"Silence": Gott will keine Opfer

In Martin Scorseses Kinofilm "Silence" verliert ein Missionar unter der Folter den Glauben. Hat er seinen Herrn damit verraten? Ein Gespräch

© Henry Guttmann/Getty Images

Huldrych Zwingli: Der Mann fürs Grobe

Martin Luther gilt in Deutschland als Nationalheiliger. Dabei wird gerne übersehen: Die Schweiz hat mit Huldrych Zwingli auch einen Spitzenreformator.

© luther-oratorium.de

Martin Luther: King of Sakropop

Stimmgewaltig tourt Martin Luther als Musical durch Deutschland und füllt die größten Hallen. Wie hört es sich an, wenn Theologie zum Schlager wird?

© Miriam Migliazzi und Mart Klein für DIE ZEIT

Bundestagswahl 2017: Vier gewinnt

Sahra Wagenknecht, Katrin Göring-Eckardt, Frauke Petry, Angela Merkel: Der Wahlkampf wird zum Wettstreit vier ostdeutscher Spitzenkandidatinnen, die viel gemeinsam haben.

© Heike Zappe/Stabsstelle Presse- und Öffentlichkeitsarbeit/HU Berlin [M]

Humboldt-Universität: Lehren statt bekehren

Die Berliner Humboldt-Universität sollte eine "Fakultät der Theologien" einrichten, in der Muslime, Protestanten, Katholiken und Juden ihre Religion deuten können.

© Thierry Monasse/dpa

Hans-Gert Pöttering: Schutzpatron der guten Sache

Nach einem Bericht in Christ&Welt legt Hans-Gert Pöttering, der Vorsitzende der Konrad-Adenauer-Stiftung, die Schirmherrschaft über ein zwielichtiges Institut nieder.

© Lukas Schulze/dpa

Kirche und Politik: Geht auseinander

Die Kirchen mischen zu sehr in die Tagespolitik ein. Sie sollten sich auf große Themen und ihre Kompetenzen beschränken, sonst verlieren sie ihre Sonderstellung.