Sie stehen in aller Welt, die Server von Google. Wie viele es sind, sagt der Konzern nicht. Wie genau dort Daten verarbeitet und verknüpft werden, auch nicht. Um sich zumindest den Anschein von Transparenz zu geben, hat Google nun aber eine Reihe von Fotos aus seinen Rechenzentren veröffentlicht. Die Bilder erklären nicht viel, belegen aber eindrucksvoll, wie viel Infrastruktur der Internetkonzern mittlerweile benötigt.