Algorithmen

Das menschliche Gesicht von "Big Data"

Für 40 Millionen Dollar wurde in New York das sogenannte Domain Awareness System installiert, eine gigantische Überwachungszentrale. 3.000 Videokameras in Manhattan liefern ihr Bilder. Zusammen mit Strahlungsdetektoren, Nummernschildscannern und Verknüpfungen zu diversen Datenbanken sollen sie helfen, Verbrechen aufzuklären.

Für 40 Millionen Dollar wurde in New York das sogenannte Domain Awareness System installiert, eine gigantische Überwachungszentrale. 3.000 Videokameras in Manhattan liefern ihr Bilder. Zusammen mit Strahlungsdetektoren, Nummernschildscannern und Verknüpfungen zu diversen Datenbanken sollen sie helfen, Verbrechen aufzuklären.  |  © Jim Watson/AFP/Getty Images 2012 / aus "The Human Face of Big Data"

Wer steckt hinter Big Data, und wer profitiert von den gigantischen Datensammlungen aus unzähligen Quellen? Rick Smolan und Jennifer Erwitt zeigen im Bildband The Human Face of Big Data (Against All Odds Productions) die Sammler und die Nutznießer, seien es selbsternannte Sturmjäger, die Daten über Tornados erheben, oder Polizisten in ihren Überwachungszentralen.