EU-Verbraucher können sich auf einheitliche Ladegeräte für Mobiltelefone ab 2017 einstellen. Das EU-Parlament stimmte in Straßburg über eine entsprechende Gesetzesvorlage ab. Hersteller wie Nokia, Sony, Apple, Motorola und Samsung müssen binnen drei Jahren einen einheitlichen Stecker für Handys, Tablets und Smartphones auf den Markt bringen. Das Parlament in Brüssel und die Hersteller hatten sich schon 2009 prinzipiell geeinigt.

Verbraucher sparen Zusatzkosten, wenn sie für ein neues Handy kein neues Ladegerät benötigen. Der Umwelt erspart die Vereinheitlichung Tausende Tonnen Elektromüll.