Die Interimschefin der sozialen Onlineplattform Reddit, Ellen Pao, hat nach Dauerkritik ihren Rücktritt erklärt. An die Spitze des Konzerns kehre Mitbegründer Steve Huffman zurück, teilte das Unternehmen mit. Zuletzt war die Internetplattform, über die Nutzer Themenbeiträge einstellen und debattieren können, von einer Revolte erschüttert worden.

Hintergrund ist die Entlassung der Mitarbeiterin Victoria Taylor, die für den Betrieb der populären Rubrik "Ask Me Anything" verantwortlich war, in der Nutzer Fragen an Prominente und andere Würdenträger posten können. In diesem Forum hatte auch US-Präsident Barack Obama schon Rede und Antwort gestanden. Einige freiwillige Moderatoren liefen jedoch gegen die Demontierung Taylors Sturm, indem sie Teile der Website lahmlegten, darunter auch "Ask me Anything." Die Plattform ist mit fast zehntausend Diskussionsforen und zuletzt knapp 164 Millionen Besuchern im Monat eines der meistbesuchten Internetportale weltweit.

Pao entschuldigte sich zwar erst vor wenigen Tagen für die kontroverse Personalentscheidung, doch da war die User-Revolte schon voll im Gange. Mit einer Petition, die es auf mehr als 200.000 Unterschriften brachte, forderte die Community ihren Rücktritt. Für Unmut unter den Nutzern sorgten zudem neue Richtlinien gegen Onlineschikane, die im Juni im Verbot einiger Gruppen mündeten, die gegen die Regeln verstießen.

Pao war erst im November zur Interimschefin von Reddit berufen worden. Ihr Rücktritt sei im gegenseitigen Einvernehmen erfolgt, teilte Aufsichtsratsmitglied Sam Altman am Freitag in einem Post mit. Pao werde dem Aufsichtsgremium für den Rest des Jahres als Beraterin zur Verfügung stehen. Vor ihrem Intermezzo bei Reddit war Pao für die Risikokapitalfirma Kleiner Perkins tätig. Im März wies ein Gericht ihre Klage gegen das Unternehmen wegen Diskriminierung aufgrund ihres Geschlechts ab. Der aufsehenerregende Fall warf ein Schlaglicht auf das Ungleichgewicht zwischen den Geschlechtern sowie den Arbeitsbedingungen für Frauen im Silicon Valley.