Verlinkung : Google löscht einige Bettina-Wulff-Einträge

Bettina Wulff hat einen Teilerfolg gegen Google erzielt. Der Konzern löschte acht Einträge. Die Anwälte der einstigen First Lady verlangen aber mehr.

Die Anwälte von Bettina Wulff haben vom Internetkonzern Google auch die Löschung von Suchergebnissen zum Wikipedia-Eintrag und zu Medienberichten gefordert. Von ursprünglich mehr als 3.000 genannten Suchergebnissen seien aber nur acht aufgrund falscher Tatsachenbehauptungen rechtswidrig gewesen und gelöscht worden, teilte der Internet-Konzern am Sonntag mit und reagierte damit auf einen Bericht der Bild am Sonntag . "Das bezieht sich rein auf die geforderte Löschung von Suchresultaten in der Google-Suche, nicht aber auf die Klage und die Autovervollständigung", sagte ein Google-Sprecher.

Die Gattin des Ex-Bundespräsidenten hatte den US-Konzern im September wegen der automatischen Vervollständigungsfunktion verklagt , weil beim Eintippen des Namens Bettina Wulff auch Vorschläge für Suchanfragen zu einer angeblichen Rotlicht-Vergangenheit auftauchen. Google erklärt, diese Funktion spiegele nur tatsächliche Suchanfragen der Nutzer wider. Es gibt allerdings Fälle, zum Beispiel bei Namen einiger US-Prominenter, bei denen die automatische Vervollständigung abgeschaltet ist.

Die Klage zur Autovervollständigung werde jetzt an die Google- Zentrale in die USA weitergeleitet, schrieb die Bild am Sonntag . Wulffs Anwälte forderten darin die Löschung von 85 Suchbegriffen aus der automatischen Suchergänzung.

Verlagsangebot

Entdecken Sie mehr.

Lernen Sie DIE ZEIT 4 Wochen lang im Digital-Paket zum Probepreis kennen.

Hier testen

Kommentare

46 Kommentare Seite 1 von 7 Kommentieren

Es gibt zigtausende Suchmaschinen

Was juckt es also ob bei einer nun etwas gelöscht wird? Finden wird man es eh, das Internet vergisst nix. Was auch daran liegt, die Nutzer selber vergessen es nicht.

Ein marginaler Papyrussieg, nicht mehr aber auch nicht weniger. Sich selber hat die werte Dame einen Bärendienst erwiesen. So wächst auch kein Grass über die Sache. ( Was die Dame vorher gewusst haben muss )

Mehr noch, Sie wird es verschmerzen können, dürfte dies auch hinderlich für den Gatten sein - seine Comebackambitionen sind überdeutlich.

Falsche Aktion zur denkbar ungünstigen Zeit.

Nur so am Rande, nebenbei