Das Fluchtauto am Straßenrand ist leer, die beiden Verdächtigen sind wie vom Erdboden verschluckt. Während Polizeibeamte den Wagen untersuchen, scannt ein Polizeihubschrauber das angrenzende Maisfeld. Die Suche mit der Infrarotkamera hat schließlich Erfolg: Die mutmaßlichen Bankräuber haben sich hinter einem Geräteschuppen versteckt. Aus dem Hubschrauber koordiniert der Einsatzleiter nun den Zugriff, lässt die Einsatzkräfte am Boden ausschwärmen und den Schuppen umstellen. Schon bald klicken die Handschellen.

Alle Berichte zur Computermesse © Sean Gallup/Getty Images

Ein schöner Fahndungserfolg, möchte man meinen. Allerdings fand der Einsatz nur am Computer statt. "Virtuelles Training für Polizeieinsatzkräfte" heißt das Simulationsprogramm, mit dem die Gesetzeshüter des Landes Baden-Württemberg künftig für die Verbrecherjagd geschult werden. ViPol ist einer der Preisträger des diesjährigen Serious Games Award. "Serious Games" lassen sich wohl am besten als digitale Lernspiele beschreiben: Software, die Spaß macht, aber vor allem Wissen vermitteln soll.

Wie weitreichend diese Definition ist, zeigt schon die Zusammenschau der drei Preisträger: eine auf größtmöglichen Realismus bedachte Polizeisimulation, ein Geschichtsspiel für Kinder ("Willi wills wissen: Bei den Wikingern", und ein Point-and-Click-Abenteuer, das die "fachliche und interkulturelle Kompetenz junger Auszubildender" stärken soll (Team Player).

Bildung und Ausbildung, Gesundheitswesen und Management sind nur einige der Bereiche, in denen Serious Games mittlerweile zum Einsatz kommen. Aber ist es sinnvoll, für die Auszeichnung alle Sparten in einen Topf zu werfen? Die Wertungskategorien aus dem Vorjahr wurden jedenfalls wieder abgeschafft: Man wolle damit "eine größere öffentliche Wahrnehmung" und "mehr Transparenz" erreichen, sagt Olaf Wolters vom Branchenverband BIU, neben Nordmedia ein Mitveranstalter des Awards. Mehr Aufmerksamkeit haben Serious Games tatsächlich nötig: Noch immer stehen sie im Schatten der rein unterhaltungsorientieren, mit dicken Produktions- und Werbebudgets ausgestatteten Spiele-Blockbuster.