Wie frei fließen unsere Daten wirklich? Bei vielen Suchmaschinen mangelt es an Chancengleichheit ©  Michael Smith/Getty Images

Stellen Sie sich eine Autobahn mit zwei Spuren vor, auf der rechten, dort wo der Stau ist, stehen Sie. Links ist frei, niemand zu sehen. Doch Sie kommen nicht hinüber, können dort nicht fahren. Denn Sie haben keinen Porsche. Die Autobahn gehört dem Staat, Sie haben Ihre Steuern dafür bezahlt, doch Sie dürfen Sie nicht nutzen, wie Sie wollen, weil sie beispielsweise das falsche Auto fahren.

Im Straßenverkehr würde so etwas zu Aufständen und Meutereien führen. Im Internet aber nehmen wir genau diese Beschränkung hin. Nichts anderes verbirgt sich hinter Begriffen wie Netzwerkmanagement, Traffic-Priorisierung oder Preisdifferenzierung. Sie alle sind inzwischen nahezu alltägliche Verstöße gegen ein Ideal namens Netzneutralität.

Je wichtiger das Internet für unser Leben wird, desto mehr Firmen wird klar, wie wertvoll die Ressource Geschwindigkeit dort ist und dass man damit viel Geld verdienen kann. Und eines der erfolgreichsten kapitalistischen Modelle ist nicht etwa, für ein Produkt einen Preis zu machen, sondern von jedem Käufer genau so viel Geld zu verlangen, wie er bezahlen kann und will.

Amazon beispielsweise hat das im Jahr 2000 tatsächlich versucht. Für das gleiche Produkt berechnete man verschiedene Preise, je nachdem, mit welchem Browser die Kunden angesurft kamen.

Ähnlich ist es mit einem Produkt, das Gerechtigkeit vorgaukelt, den Flatrates. Unternehmen wissen, dass Flatrates auch Verlust einbringen können, wenn Kunden diese ausreizen. Filesharing beispielsweise sorgt für enorme Datendurchsätze, weswegen Anbieter gerne mal jenen den Zugang drosseln, die Daten tauschen wollen. Vor allem große Internetanbieter (Internet Service Provider – ISP) sind es, die immer wieder versuchen, Kunden zu bevorzugen oder zu benachteiligen.

Die amerikanische Telekommunikations-Überwachungsbehörde FCC (Federal Communications Commission) hat daher kürzlich Regeln erlassen, die eben diese Netzneutralität sichern sollen – also gleichen Zugang für alle.