NachrichtendienstTwitter blockt künftig gesetzwidrige Nachrichten
Seite 2/2:

Der Mechanismus lässt sich leicht umgehen

Andere befürchten , dass Twitter künftig für Revolutionen und Protestbewegungen ungeeignet sein könnte. Was geschieht beispielsweise, wenn eine Regierung seine Gesetze ändert und alle Aufrufe gegen das Regime verbietet? Sollte sich Twitter tatsächlich strikt an lokale Rechtssprechungen halten, würden diese Tweets künftig blockiert werden. Alex Macgillivray, Leiter der Rechtsabteilung, sagte dem Blog boingboing und auf Twitter , dass sich an der Philosophie auch mit den neuen Entwicklungen nichts ändern werde. In der Vergangenheit hatte das Unternehmen immer wieder betont, dass es großen Wert auf Meinungsfreiheit lege.

Offenbar lässt sich die Blockierung aber leicht umgehen . Twitter macht sich für das Verfahren die jeweilige Ländereinstellung des Nutzerprofils zunutze. Das Land wird zunächst automatisch über die IP-Adresse ermittelt, kann aber nachträglich manuell geändert werden. Den Standort dauerhaft auf Basis der IP-Adresse bestimmen möchte Twitter offenbar nicht: "Geotargeting auf IP-Basis ist keine perfekte Technik, und wir wollen sicherstellen, dass Nutzer die Ortsangabe verändern können, wenn sie nicht stimmt", sagte Rachel Bremer, die europäische Pressesprecherin Twitters, dem Blog Netzwertig .

Die Twitter-Nutzer verbünden sich derweil gegen die Entscheidung des Unternehmens. Unter dem Hashtag #TwitterBlackout planen viele, den Nachrichtendienst am morgigen Samstag den 28. Januar aus Protest nicht zu nutzen.

Zur Startseite
 
Leserkommentare
  1. Soooo ernst meint Twitter das gar nicht mit der Zensur und gibt auf seinen eigenen Supportseiten Tips wie man die länderspezifische Zensur zu umgegen. Gugst Du hier -> https://support.twitter.c...

  2. ...Konkurrenz von identi.ca Auftrieb verleihen!

  3. Freier Autor

    @Karl-Friedrich: Danke für den Hinweis. Wir haben die Nachricht noch einmal aktualisiert.

  4. Die absolute Auslegung der Gesetzeskonformität ist grundsätzlich fragwürdig, woher soll Twitter in kürzester Zeit eine Prüfung vornehmen können, die den selbst gestellten Standards entsprechen und wozu bräuchte es mindestens drei Gerichtsinstanzen um Recht auszulegen.

    Eine Leserempfehlung
  5. Reaktionen auf diesen Kommentar anzeigen
    • Biljana
    • 01. Februar 2012 9:54 Uhr

    wer sich im Iran anmeldet, wird auch in Zukunft im Minutentakt antisemitische Tweets absetzen können.

    Wie entscheidet Twitter in Deutschland aber z. B. in Sekundenschnelle, was ein Nazi-Tweet ist und was nicht? Kennt der Algorithmus auch Dinge wie Ironie, Sarkasmus, schwarzen Humor?

  6. Es tät mich ja mal wirklich interessieren, wie das wohl technisch funktionieren soll. Wie wird entschieden, ob ein Tweet rechtswidrig ist oder nicht?

    Es gibt ja jeden Tag zig Millionen Tweets in zig Ländern. In diesen zig-Ländern gibt es jeweils unglaublich viele Gesetze. Nach der von Twitter vorgestellten Vorgehensweise müßte nun jeder Tweet vor der Veröffentlichung lokalisiert werden (was einfach ist) und anschließend mit der kompletten lokalen Gesetzgebung abgeglichen werden damit zweifelsfrei entschieden werden kann, ob der Tweet rechtswidrig ist oder nicht. Wie soll das denn bitte gehen?
    Die Zensur kann doch eigentlich nur so funktionieren, daß jeder Tweet nach seiner Lokalisierung auf bestimmte Schlüsselbegriffe durchsucht wird an Hand derer dann entschieden wird, ob er veröffentlicht wird oder nicht. Und da ist der Fehler: die Verwendung von bestimmten Wörtern in Texten/Tweets läßt noch keinen Rückschluss auf deren Rechtswidrigkeit zu.

    Eine Leserempfehlung
  7. Jemand, der etwas macht, und Jemand, der etwas mitmacht.
    Beim deutschen aber bin ich sicher, dass Twitter den, der bereitwillig mitmacht, gefunden hat.

    • Biljana
    • 01. Februar 2012 9:54 Uhr

    wer sich im Iran anmeldet, wird auch in Zukunft im Minutentakt antisemitische Tweets absetzen können.

    Wie entscheidet Twitter in Deutschland aber z. B. in Sekundenschnelle, was ein Nazi-Tweet ist und was nicht? Kennt der Algorithmus auch Dinge wie Ironie, Sarkasmus, schwarzen Humor?

    Antwort auf "Und hier in deutsch:"

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren

  • Artikel Auf einer Seite lesen
  • Quelle ZEIT ONLINE, Reuters
  • Schlagworte Google | Twitter | Blog | Facebook | IP-Adresse | Ostasien
Service