Am 15. Januar 2001 starteten Jimmy Wales und Larry Sanger die englischsprachige Webseite Wikipedia.com – eine Plattform, mit der Nutzer Lexikonartikel im Browser verändern können. Die deutsche Version folgte am 16. März 2001, zusammen mit der katalanischen und französischen. Trotz Problemen: Die Erfolgsstory der Wikipedia ist bis heute ungebrochen. Tausende Freiwillige haben bisher über 37 Millionen Artikel verfasst. Nebenbei hat die Onlineenzyklopädie viele Anekdoten, Rekorde und kuriose Fakten hervorgebracht. Die folgende Kartengeschichte stellt zehn davon vor.

Giulia Forsythe/Flickr (CC BY 2.0)
15 Jahre Wikipedia

15 Jahre Wikipedia

Unnützes Wissen

Laden …

15 Jahre

Am 15. Januar 2001 startete Jimmy Wales ein Onlineprojekt namens Wikipedia. Inzwischen sind über 37 Millionen Artikel in 300 Sprachen entstanden – und zahlreiche kuriose Anekdoten, Fakten und Beiträge. Wir zeigen zehn davon.

Laden …
Laden …
Laden …

Das haben Sie wohl in der Wikipedia gelesen, oder? Leider wurde die Karl-Marx-Allee nie "Stalins Badezimmer" genannt. Touristikunternehmen und Medien übernahmen die falsche Information von Wikipedia – meist ohne Quellenangabe. Selbst in einer Seminararbeit tauchte der Begriff ungeprüft auf.

Laden …

Falsch gedacht. Die deutsche Version landet hinter der englischen und der schwedischen Wikipedia nur auf Platz drei. Dafür wurden die Artikel in der deutschen Wikipedia häufiger bearbeitet, über 155 Millionen mal. Auch bei aktiven Nutzern steht die deutsche Wikipedia vor der französischen und spanischen Version auf Platz zwei.

Laden …
Laden …