Nach der Ransomware-Attacke hat der leitende Anwalt von Microsoft die US-Regierung für den Angriff mitverantwortlich gemacht. US-amerikanische Geheimdienste wie CIA und NSA hätten für Hacker nützliche Softwarecodes gehortet, schrieb Brad Smith in einem Blogeintrag des Unternehmens. Er forderte Regierungen auf, entdeckte Sicherheitslücken an Softwareunternehmen zu melden, anstatt sie zu horten, zu verkaufen oder auszunutzen. 

Vor dem Angriff war es Hackern gelungen, an das Wissen der NSA über unbekannte, schwere Sicherheitslücken in Windows zu gelangen. Diese Informationen nutzten sie dann offenbar für ihre Attacke. Das Virus WannaCry hatte seit Freitag weltweit Computer lahmgelegt und zahllose Unternehmen und Behörden blockiert. In seinem Blogeintrag verglich Smith den Cyber-Erpressungsangriff mit einem theoretischen Angriff auf das US-Militär. Ein gleichbedeutendes Szenario sei, wenn den Streitkräften einige Tomahawk-Marschflugkörper gestohlen worden wären.

Europol und das britische Zentrum für Cybersicherheit warnten indes, dass die Auswirkungen der vergangenen Ransomware-Attacke noch deutlich größer werden könnten. Das Zentrum NCSC sprach von einer "bedeutenden Dimension". Wenn Menschen in aller Welt am Montag an ihre Arbeitsplätze und Rechner zurückkehrten, könnten weitere infizierte Systeme entdeckt werden, hieß es. Der Angriff wurde als der größte seiner Art angesehen, den es jemals gegeben hat.

Deutsche Politiker fordern nach dem jüngsten Angriff schärfere Gesetze. Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt bezeichnete den Schutz wichtiger Infrastrukturen als "existenzielle Frage". Der CSU-Politiker sagte der Passauer Neue Presse, es müsse das IT-Sicherheitsniveau erhöht werden. "Das betrifft die Energie- und Wasserversorgung genauso wie Verkehrsinfrastruktur oder das Gesundheits- und Finanzwesen." Der IT-Experte der SPD, Lars Klingbeil, sprach von einem "Warnschuss". In der Rheinischen Post plädierte er für eine Ausweitung der Produkthaftung. Damit sollten die Hersteller zu regelmäßigen Updates sowie Produkten mit erhöhter Sicherheit gezwungen werden.