Name:Wake'n'Shake – The Merciless Alarm Clock

Inhalt: Ein Wecker, der attackiert werden muss: Die App gibt erst dann Ruhe, wenn man das iPhone schüttelt. Und zwar mehr als 30 Sekunden lang, wenn man sich bei der shake intensity für die härteste Einstellung entscheidet: Sie heißt painful – schmerzhaft. Wer vor Ablauf der Zeit aufhört zu schütteln, muss von vorn anfangen.

Entwickler Pedro Alejandro Wunderlich war selbst passionierter Langschläfer und wünschte sich etwas Härteres als einen simplen Button zum Ausschalten des Weckers oder eine Schlummertaste. "Was wäre, wenn sich das iPhone wehren könnte, wenn es weglaufen würde oder mir eine runterhauen könnte", sagt er dem Blog Mashable .

Dazu kam es nicht, aber Wake'n'Shake ist durchaus eine Herausforderung. Die Wecksignale sind schon nervtötend: Zur Wahl stehen unter anderem ein Schiffshorn, ein schreckliches Lachen, blökende Schafe – und Wunderlich selbst, mit einer schlimmen Parodie eines Latino-Sängers.

Wenn die App loslegt, bleibt einem nichts anderes übrig, als das iPhone kräftig zu schütteln. Wer das eine halbe Minute lang macht, darf als wach gelten. Die Lautstärketaste am iPhone wird deaktiviert, das Verlassen der App hilft nicht – jedenfalls nicht bei iOS 5. Selbst wer sein Smartphone komplett ausschaltet, hat nur so lange Ruhe, bis er es wieder benutzt – der Wecker macht dann sofort weiter.

Plattform: Die App benötigt iOS ab Version 4.2 .

Daten:Wake'n'Shake sammelt keine persönlichen Daten der Nutzer.

Kosten : Es gibt eine kostenlose, werbefinanziert Rookie -Version sowie eine Pro Shaker -Version für 79 Cent, die noch mehr furchtbare Weckgeräusche bietet sowie die Intensitätsstufe merciless (gnadenlos), die noch längeres Schütteln verlangt, bis endlich Ruhe einkehrt.

Bewertung: Fies. Wirklich fies, und genau deshalb so gut. Wer wirklich nicht mehr verschlafen will, ist mit dieser Höllen-App bestens bedient.