Amazon verschickt derzeit E-Mails an die Besitzer älterer Kindle-Reader und macht auf ein wichtiges Software-Update aufmerksam. Das Update sollte noch am heutigen Montag eingespielt werden, da ansonsten die Internetfunktion des Geräts eingeschränkt wird.

Ohne das Update können Nutzer keine Bücher mehr aus der Cloud herunterladen oder auf den Kindle-Shop und andere Dienste zugreifen. Welches Problem die neue Software beheben soll, verrät Amazon nicht.

Update auch nach dem 22. März noch möglich

Während der Kindle-Reader aufgeladen wird, müssen die Nutzer das Gerät mit dem WLAN verbinden und das Menü "Synchronisieren und Inhalte suchen" auswählen. Anschließend wird das Update gestartet.

Auch nach dem 22. März ist es noch möglich, das Update aufzuspielen. Dafür muss das Gerät dann allerdings per USB-Kabel mit dem Computer verbunden werden. Im Hilfe-Menü bei Amazon finden sich weitere Informationen dazu.

Diese Geräte sind betroffen:

·      Kindle 2. Generation (2009)

·      Kindle DX 2. Generation (2009)

·      Kindle Keyboard 3. Generation (2010)

·      Kindle 4. Generation (2011)

·      Kindle Touch 4. Generation (2011)

·      Kindle 5. Generation (2012)

·      Kindle Paperwhite 5. Generation (2012)