Wer Porträts fotografieren will, braucht dafür vor allem: Menschen. Das ist auf den Färöer-Inseln gar nicht so einfach. Für seine Fotostrecke Føroyar reiste der belgische Fotograf Kevin Faingnaert einen Monat lang über die Inseln. Er besuchte Dörfer, die heute beinahe ausgestorben sind. "Vor einigen Jahrzehnten lebten dort Hunderte Menschen, heute sind es oft nur noch fünf oder zehn." Für seine Serie hat Faingnaert nun den Zeiss Photography Award 2017 gewonnen. Sein Fotobuch ist bei Another Place Press erschienen.