In welchem Land gibt es die größten Alkoholexzesse? Wer dreht sich Tabak in den Joint, in welcher Nation greifen die Menschen eher zur Tüte, zur Bong, zur Pfeife? Und wo kaufen sie Drogen im Darknet wie Elektroartikel auf Amazon? In der weltweit größten Drogenumfrage, dem Global Drug Survey (GDS), haben fast 100.000 Menschen angegeben, was sie rauchen, schnupfen und schlucken.

Wie gefährlich sind Drogen wirklich? Ein Dossier zum Thema © Illustration/ZEIT ONLINE/Gaston de Cardenas/Reuters

Die detaillierten Antworten für Deutschland lesen Sie hier.

Von Land zu Land variiert die Zahl der Menschen, die an der Drogenumfrage teilgenommen haben, beträchtlich. Während in Deutschland mehr als 32.000 Menschen mitgemacht haben, waren es etwa in Polen nur 450. Demographische Daten wie Alter, Geschlecht oder Nähe zur Drogenszene unterschieden sich je nach Land. Zugleich war die Untersuchung nicht randomisiert, das heißt, die Befragten wurden nicht zufällig ausgewählt. Die Umfrage ist also nicht repräsentativ.  

Deshalb müssen die Daten vorsichtig interpretiert und verglichen werden. Trends im Konsumverhalten in den einzelnen Ländern zeigen die folgenden Grafiken.

Diesen Text und die Infografiken können Sie hier auf Englisch lesen.

Der Global Drug Survey 2016 hat begonnen. Nehmen Sie teil und helfen Sie, Drogenkonsum sicherer zu gestalten.