24. April: "Radio Sinfonieorchester Stuttgart"
Stuttgarter Liederhalle, Beethovensaal, Beginn 20 Uhr
Unter der Leitung von Yakov Kreizberg bringen das Radio-Sinfonieorchester Stuttgart zusammen mit dem Violoncello-Solisten Alban Gerhardt zwei Werke von Alfred Schnittke und Antonin Dvorák zur Aufführung. Auf dem Programm stehen Schnittkes Konzert für Violoncello und Archester Nr. 1 und Dvoráks Sinfonie Nr. 7 d-moll op.70. Beide Komponisten gelten als herausragend für ihre Zeit und stehen für besondere Attribute der europäischen Musik: Schnittke für die Gratwanderung zwischen Ost und West, Dvorák als einer der Wegbereiter des tschechischen Nationalstils.
www.liederhalle-stuttgart.de 24. April bis 3. Mai: " The Big Chris Barber Band "
Gleich durch neun deutschen Städten tourt die elfköpfige Jazz &Blues-Band mit ihrem Leiter Chris Barber. Der Posaunist ist seit nunmehr 50 Jahren mit unterschiedlichen Ensembles ununterbrochen "on stage" und begeistert auch in diesem Jahr mit den Hits der legendären Bigbands. Vor allem die Klassiker beispielsweise von Duke Ellington, Louis Russel oder King Oliver werden mit gewohnter Frische und Taktgefühl der Band zu erleben sein.
Weitere Termine:
24.4. Gronau , Bürgerhalle, Beginn 20 Uhr
25.4. Leipzig , Gewandhaus, Beginn 20 Uhr
27.4. Bernburg , Theater, Beginn noch nicht bekannt
28.4. Wolfenbüttel , KuBa Kulturhalle, Beginn 20 Uhr
29.4. Jena , Volkshaus, Beginn 20 Uhr
30.4. Bad Ems , Kurtheater Ems, Beginn 20 Uhr
1.5. Bad Godesberg , Rheinhotel Dreesen, Beginn 11 Uhr
2.5. Bensheim , Parktheater, Beginn 19 Uhr
3.5. Stuttgart , Theaterhaus Stuttgart, Beginn 20 Uhr
www.chrisbarber.net 28. April bis 8. Juni: "Schwetzinger Festspiele 2004"
Gewohnt hochkarätig besetzt präsentiert sich das diesjährige Programm der Schwetzinger Festspiele. Die drei Opernproduktionen stehen ganz im Zeichen der Liebe und bewegen sich kompositorisch von der italienischen Renaissance bis in die musikalische Gegenwart. Bei den übrigen Veranstaltungen im Schwetzinger Schloss liegt der Schwerpunkt bei der Kammermusik. Sowohl alle 32 Klaviersonaten Ludwig van Beethovens als auch Werke für Violin- und Streichquartette und eine exquisite Liederauswahl bei den "Tagen der Vokalkunst" sind zu hören. Auftreten werden unter anderem Thomas Quasthoff, Susan Graham, Alfred Brendel und Julia Fischer. Das Komponistenporträt gebührt diesmal Heinz Holliger.
www.schwetzinger-festspiele.de 2. Mai: "Eine Pfeife namens Wanda"
Hamburger Musikhalle, Großer Saal, Beginn 15 Uhr
Beim Kinderkonzert der Reihe "Die Orgel der Musikhalle" steht die kleine Orgelpfeife "Wanda" im Mittelpunkt der Darbietung. Neben den Erlebnissen Wandas werden auch Werke von Claude Debussy, George Bizet und Serge Prokofieff dafür sorgen, dass dieses komplizierte Instrument Groß und Klein gleichermaßen nähergebracht wird. Geleitet wird das Konzert von Manuel- und Anne Katrin Gera, die sich auf Orgelmusik für Kinder spezialisiert haben. Ihnen und ihren erwachsenen Begleitern wollen sie auch diesmal zeigen, dass Orgelmusik nicht langweilig sein muss.
www.musikhalle-hamburg.de 2. Mai: "Das Buckelpferdchen"
Tonhalle Düsseldorf , Beginn 11 Uhr
Auch in Düsseldorf gibt es an diesem Sonntag ein Familienkonzert, bei dem die Wolga-Virtuosen zusammen mit Thomas Büschel das russische Märchen vom "Buckelpferdchen" erzählen werden: Iwan und sein Pferdchen, ausgestattet mit magischen Kräften, müssen erst viele Prüfungen bestehen, bevor Iwan die schöne Prinzessin heiraten kann. Traditonelle russische Instrumete wie die Balalaika, die Domra oder die Gusli kommen bei der Präsentation dieser Geschichte zum Einsatz. In Russland kennt sie übrigens jedes Kind.
www.tonhalle-duesseldorf.de/