• A migrant holds a portrait of German Chancellor Angela Mertkel as he walks with others along the highway towards the border with Austria, out of Budapest, Hungary, September 4, 2015.

    UngarnFußmarsch in die Freiheit

    Sie nahmen ihr Schicksal in die Hand und liefen einfach los: Hunderte Flüchtlinge sind zu Fuß auf der Autobahn von Budapest nach Wien unterwegs, wie diese Bilder zeigen.  206 Kommentare

    • Albert Schweitzer: Heiler, Heiland, Selbstdarsteller
      ZEITmagazin

      Albert SchweitzerHeiler, Heiland, Selbstdarsteller

      Vor genau 40 Jahren starb der Arzt, Theologe, Philosoph und Pianist Albert Schweitzer mit 90 Jahren in seiner Urwaldklinik in Zentralafrika. Magnum hat ihn begleitet.

      • Wohnserie "Freunde von Freunden": Ein Haus für alle Fälle
        ZEITmagazin

        Wohnserie "Freunde von Freunden"Ein Haus für alle Fälle

        Work-Life-Balance? Brauchen John Baker und Juli Daoust Baker nicht. Ihr Haus in Toronto ist Shop, Galerie und Familienwohnung zugleich. "Freunde von Freunden" waren dort.

        • Budapest: Züge voller Hoffnung

          BudapestZüge voller Hoffnung

          Tagelang mussten Tausende Flüchtlinge am Budapester Ostbahnhof auf die Erlaubnis zur Weiterreise warten. Eine Fotostrecke zu den Stationen einer hoffnungsvollen Reise.  6 Kommentare

          • Industrialisierung: Als das alte Hamburg verschwand

            IndustrialisierungAls das alte Hamburg verschwand

            Umbruch im 19. Jahrhundert: Aus der heutigen Innenstadt verschwanden die alten Wohnhäuser – Industrie und Büros folgten. Zwei Fotografen haben das dokumentiert.

            • 100. Geburtstag Ingrid Bergman: Ein Leben bis in den Olymp von Hollywood

              100. Geburtstag Ingrid BergmanEin Leben bis in den Olymp von Hollywood

              100 Jahre wäre Ingrid Bergman alt geworden. Bilder zeigen die schönsten Momente einer der populärsten Schauspielerinnen der Filmgeschichte.  4 Kommentare

              • ZEITmagazin

                ArgentinienIm Nirgendwo muss einer alles haben

                Jenseits von Walmart: In der argentinischen Pampa versorgen Gemischtwarenläden die Menschen mit dem Nötigen. Der Fotograf Guillermo Srodek-Hart ihnen ein Buch gewidmet.

                • Zwangsprostitution: Die "Trostfrauen" warten auf eine Entschuldigung

                  ZwangsprostitutionDie "Trostfrauen" warten auf eine Entschuldigung

                  Mädchen aus China und Korea wurden im Zweiten Weltkrieg von der japanischen Armee zur Prostitution gezwungen. Einige von ihnen leben noch. Wir zeigen ihren Alltag.  57 Kommentare

                  • EnglandAuf der Straße wurde getanzt, in den Bars gejazzt, in den Bordellen geliebt: Soho war schon immer Londons Spielwiese. Hier feierte man ohne Rücksicht aufs Weltgeschehen.Auf der Straße wurde getanzt, in den Bars gejazzt, in den Bordellen geliebt: Soho war schon immer Londons Spielwiese. Hier feierte man ohne Rücksicht aufs Weltgeschehen.© Keystone/Getty ImageBanksys DismalandAus Disney wird Dismal: In einem ehemaligen Schwimmbad hat Streetart-Künstler Banksy mit Kollegen einen Freizeitpark menschlicher Abgründe erschaffen.Aus Disney wird Dismal: In einem ehemaligen Schwimmbad hat Streetart-Künstler Banksy mit Kollegen einen Freizeitpark menschlicher Abgründe erschaffen.Banksy Dismaland© Simon Chapman/dpa
                  • Hurrikan Katrina: Zehn Jahre nach dem Sturm

                    Hurrikan KatrinaZehn Jahre nach dem Sturm

                    2005 erreichte der Hurrikan Katrina die USA. 1.800 Menschen starben, eine Million Menschen wurde obdachlos. Auch heute sind noch Spuren der Verwüstung zu sehen.   5 Kommentare

                    • Weimarer Republik: Buchdeckel in der ersten deutschen Demokratie

                      Weimarer RepublikBuchdeckel in der ersten deutschen Demokratie

                      Mit einfachen Techniken entstanden in der Weimarer Republik kreative Buchumschläge. Sie sind Ausdruck einer liberalen, aufklärerischen Zeit.  3 Kommentare

                      • Fotografie: Zweimal Deutschland in Schwarz-Weiß

                        FotografieZweimal Deutschland in Schwarz-Weiß

                        Ende der 70er Jahre schienen beide deutsche Staaten für immer getrennt – und waren sich doch nah in biederer Behaglichkeit. Das zeigen Bilder des Fotografen Rudi Meisel.  10 Kommentare

                        • ZEITmagazin

                          Native Americans Im Land der Vorväter

                          Die Oglala Lakota leben in einem Reservat in South Dakota. Eingesperrt in atemberaubender Natur, im Abseits. Aaron Huey hat sie porträtiert. Mit Respekt und Empathie.

                          • Egon Bahr: Immer einen Fingerzeig parat

                            Egon BahrImmer einen Fingerzeig parat

                            Egon Bahr war der Politik oft um Jahre voraus. Auch nach seiner aktiven Zeit meldete er sich zu Wort – und galt bis zu seinem Tod als einer der weisen Männer der SPD.

                            • New York : Vom Hunger auf ein Leben ohne Morgen
                              ZEITmagazin

                              New York Vom Hunger auf ein Leben ohne Morgen

                              Im New York der Achtziger blühte eine Subkultur, die sich und den maroden Zeitgeist feierte. Ken Schles hat die letzte Generation analoger Bohemians dort porträtiert.

                              • KubaAm Tag, als die US-Flagge nach mehr als 50 Jahren wieder in Havanna weht, sind die Stars and Stripes allgegenwärtig: als Kopftuch, auf Fahrradtaxis oder T-Shirts.Am Tag, als die US-Flagge nach mehr als 50 Jahren wieder in Havanna weht, sind die Stars and Stripes allgegenwärtig: als Kopftuch, auf Fahrradtaxis oder T-Shirts.A man holds a U.S. flag while gathering with others on a sidewalk near the U.S. embassy (not pictured) in Havana, Cuba, August 14, 2015. U.S. Secretary of State John Kerry arrived in Cuba on Friday to raise the U.S. flag at the recently restored American Embassy in Havana, another symbolic step in improved relations between the two Cold War-era foes. The ceremony, raising the flag over the building for the first time in 54 years, will come nearly four weeks after the United States and Cuba formally renewed diplomatic relations and upgraded their diplomatic missions to embassies. REUTERS/Alexandre Meneghini - RTX1O9U3© Alexandre Meneghini/ReutersMuhammad AliMuhammad Ali provozierte seine Gegner mit Worten und Schlägen und stand wieder auf, als keiner mehr daran glaubte. Eine Ausstellung ehrt den Ausnahmesportler in Bildern.Muhammad Ali provozierte seine Gegner mit Worten und Schlägen und stand wieder auf, als keiner mehr daran glaubte. Eine Ausstellung ehrt den Ausnahmesportler in Bildern.© Thomas Hoepker
                              • ZEITmagazin

                                Sommerhitze Platsch!

                                Es gibt viele Arten, vom Land über die Luft ins Wasser zu gelangen. Kopfüber, rückwärts oder mit dem Hinterteil. Am Ende zählt das Nass, das zeigen die Bilder von Magnum.

                                • Abonnieren: RSS-Feed