‹ Alle Einträge

Wahlslogan: Hmpf!

Alle Meinungsforschungsinstitute (forsa, infratest dimap, Bauchgefühl) sagen einen denkbar knappen Ausgang der Berlin-Wahl am 18. September voraus. Eine umso größere Rolle könnten die zahlreichen Splitterparteien spielen, von denen manchen der Sprung ins Abgeordnetenhaus zugetraut wird. Hier stellen wir Ihnen die wichtigsten davon vor.

 

Berlin: Wahlslogan "Hmpf"
© dpa

Vermieter-Partei

Wahlslogan: „Wir ziehen Sie aus!“

Forderungen:

  • Anhebung des Mietspiegels auf Fernsehturmhöhe (zzgl. Provision)
  • Vermieter müssen ab sofort mit „Eure Durchlaucht“ angesprochen werden und erhalten das Recht der ersten Nacht.
  • Stündliches Stoßlüften

 

Stadtschlosspartei

Wahlslogan: „Mehr Vergangenheit wagen“

Forderungen:

  • Vollständiger Wiederaufbau der Kaiser-Wilhelm-Gedächtniskirche
  • Wiedereinrichtung der Droschkenstation Unter den Linden
  • Wiederaufbau der jungsteinzeitlichen Dorfanlagen in Britz
  • Vernichtung sämtlicher Zivilisationsspuren und Wiederbesumpfung des Großraums Berlin


Alternative zu Berlin (AzB)

Wahlslogan: „Warum nicht mal Leipzig?“

Forderungen:

  • Oder Halle
  • Oder halt doch einfach München
  • Osnabrück?

 

Kommando „Günter Pfitzmann“

Wahlslogan:Mit Herz und Schnauze!“

Forderungen:

  • 15 Prozent mehr Sahne auf alle Tortenstücke im Café Kranzler
  • Sofortige Wiederbelebung Harald Juhnkes
  • Anerkennung des Blaffens und Meckerns als UNESCO-Weltkulturerbe

 

Erasmusparty

Wahlslogan: „Woo hoo!“

Forderungen:

  • Ersatzlose Abschaffung aller Grenzkontrollen ins Berghain
  • Dass Marie-Amélie unverzüglich aufhört, mit diesem bescheuerten Andrew rumzumachen
  • Shots!

 

Bündnis91/Die Junggebliebenen

Wahlslogan: „Etagenklos für alle!“

Forderungen:

  • Rücksanierung aller Gründerzeithäuser in Mitte, Prenzlauer Berg und Friedrichshain inklusive Einschusslöcher
  • Stufenweise Wiederinbetriebnahme von Dr. Motte
  • Volksentscheid zur Abschaffung der Midlife-Crisis

 

Die Schonirgendwieanpolitikinteressierten­aberparteiensindechtsoninetiessorryund­zwarnichtimgutensinne

Wahlslogan: „Bessere Slogans!“

Forderungen:

  • Null Toleranz bei Laktose, falschem Musikgeschmack und unironischen air quotes
  • Kimchifreier Freitag
  • Mehr öffentliche Förderung von echt guten Ideen wie Maltes Burger-Foodtruck oder Tabeas Reißverschlussmanufaktur

 

Seeräuberpartei

Wahlslogan: „Wir sind NICHT die Piraten“

Forderungen:

  • Wiedereintritt Berlins in die Hanse
  • Ausbau der Handelsschifffahrt
  • Reduzierung der Mehrwertsteuer auf Papageien

 

Elternpartei

Wahlslogan: „Amalia, kommst du bitte!“

Forderungen:

  • Dass Amalia nun endlich mal kommt
  • Dass man Amalia nicht alles dreimal sagen muss
  • Dass Amalia versteht, dass man im Leben Rücksicht aufeinander nehmen muss
  • Dass Amalias Vater vielleicht auch endlich mal was dazu sagt

 

CDU

Wahlslogan: „Mehr Polizei!“

Forderungen:

  • Mehr Polizei
  • Und mehr CDU
  • Bitte

 

Wählervereinigung der Spatzen und Wespen

Wahlslogan: „Tschirp! Summ!“

Forderungen:

  • Mehr Außengastronomie für Berlin
  • Abschaffung der Winterzeit
  • Verlängerung der Wartezeiten in den Bürgerämtern

 

Die schweigende Masse

Wahlslogan: „Hmpf“

Forderungen:

  • Nicht so
  • Aber auch nicht anders
  • Is ja eh alles egal.

18 Kommentare

  1.   MJ Wagner

    Hmja.

  2.   Hannes_S

    Harald Juhnke würde sich im Grab umdrehen.

  3.   secret77

    Good one !
    Es fehlt nur noch eine Partei für „Die leider nicht schweigende Masse“ 😉

  4.   Kabeljau

    Ob einen diese Spaßparteien weiter bringen glaube ich nicht. Meiner Erfahrung nach hört für die meisten der Spaß auf, wenn sie von politischen Entscheidungen selber betroffen sind.

  5.   Vorschau

    Haha! Hab schon zwei für mich gefunden 😀

  6.   ostatne

    Nicht schlecht ….

    Mensch kann sich im Übrigen auch ernsthaft mit der Wahl
    beschäftigen. Da sind die Wahlprogramme so mancher kleiner
    Partei gar nicht so abwegig.

  7.   nunja-ninja

    Irgendwie kann man im Freitext keine Sterne verteilen. Also: MJ Wagner +1

  8.   Cyclohexatrien

    Null Toleranz bei Laktose! Die wähle ich :-))

  9.   R4mbo

    Die Zeit leistet einen erstaunlichen Beitrag zur politischen Bildung in Deutschland. Mit ihren knallharten trockenen Analysen und dem Fokus auf das Wesentliche sorgt sie für gebildete Bürger, die Wissen was sie wählen. Keine politische Forderung entgeht dem Leser der Zeit, kein Kandidat bleibt ungesehen. Klatsch und Boulevard gibt es bei den anderen.

    //
    Nicht persönlich nehmen, Herr Rammstedt,
    aber wenn die Zeit sonst zufriedenstellend zu den Parteien berichten würde, eben so oder so ähnlich wie ich es oben beschrieben habe, dann könnte ich über Ihren Artikel lachen. Aber der aktuelle Zustand der politischen Berichterstattung durch die Zeit ist leider grottenschlecht. Lustige Artikel kann sie sich erlauben, wenn es eben auch nüchterne, gute Artikel zu Parteien geben würde, die die Forderungen nennen und die AKTUELLEN Kandidaten vorstellen.

  10.   MasterBlaster

    Die schweigende Masse

    Wahlslogan: „Hmpf“

    Forderungen:

    Nicht so
    Aber auch nicht anders
    Is ja eh alles egal.
    Die da oben machen eh, was sie wollen (Ergänzung von mir)