Indien : Strategien der Frauen

Seit dem Tod einer Medizinstudentin in Neu Delhi demonstrierten in Indien Hunderte Menschen gegen die Gewalt, die Frauen angetan wird. Die Fotografin Mansi Thapliyal zeigt in der Serie "Voices of Indian Women" Frauen, die für ihre Rechte und ihre Sicherheit kämpfen. Sie lernen Selbstverteidigung, manche tragen eine Waffe. Alle wollen sie nicht auf ihre Freiheit verzichten.

Verlagsangebot

Hören Sie DIE ZEIT

Genießen Sie wöchentlich aktuelle ZEIT-Artikel mit ZEIT AUDIO

Hier reinhören

Kommentare

5 Kommentare Seite 1 von 2 Kommentieren

Stärke und Selbstverteidigung ist der beste Weg

Ich finde es bewundernswert und richtig, dass die Frauen sich in Selbstverteidigung üben, vor allem Karate, Krav Maga und andere Kampfkünste ohne Waffen sind am sichersten. Ein Messer kann immer auch gegen einen verwendet werden.
Frauen Indiens, kämpft für eure freiheitliche und gleichberechtigte Nutzung des öffentlichen Raumes. Es kann nicht sein, dass Frauen der Bewegungsradius allein aufgrund ihres Geschlechtes eingeschränkt wird. Sie müssen genauso sicher nachts durch die Straßen gehen können und öffentliche Verkehrsmittel nutzen können wie Männer. Diesen Sicherheitsrat, Frau, geh nachts nicht allein auf die Straße, finde ich ohnehin eine Frechheit und ist eine Beleidigung und Bevormundung.

Aber, klar, wenn Frau und Indien nicht gerade Karate kann, würde ich auch lieber auf Nummer sicher gehen und mein Leben behalten...