Mexiko-USA : Sterben hinter dem Zaun

Brooks County liegt im US-Bundesstaat Texas. 2012 starben dort auffällig viele Einwanderer aus Mexiko. Der Fotojournalist Eric Thayers war auf beiden Seiten der Grenze.

Ist die Grenze zu den USA überschritten, sind illegale Einwanderer aus Mexiko noch lange nicht am Ziel. Viele sterben in der großen Hitze auf dem Weg durch die kargen Landschaften des texanischen Farmlands. Im Jahr 2012 wurden in Brooks County in Texas 129 Leichen gefunden, sechsmal so viele wie noch 2010. Der Fotojournalist Eric Thayer war auf beiden Seiten der Grenze. In Texas begleitete er die Grenzpatrouillen, im mexikanischen Reynosa besuchte er eine katholische Herberge, in der Auswanderer auf ihrer gefährlichen Reise Halt machen können.

Verlagsangebot

Der Kult ums gesunde Essen

Nahrung soll Energie und Freude bringen. Doch immer mehr Lebensmittel werden zum Problem gemacht: Vom Salz bis zum Fleisch. Warum eigentlich? Jetzt in der neuen ZEIT.

Hier lesen

Kommentare

1 Kommentar Kommentieren