Im Frühling 1950 reiste Gordon Parks in seine Heimatstadt Fort Scott, im Süden von Kansas. Anlass für seine Rückkehr nach über 20 Jahren war ein Artikel für das Life Magazine über die Rassentrennung in den Schulen. Parks fotografierte Orte seiner Kindheit und besuchte alte Schulkameraden. Die meisten von ihnen waren ebenfalls weggezogen – sie alle waren auf der Suche nach einem Leben ohne Diskriminierung.

Im Life Magazine wurden die Bilder nie veröffentlicht. Nun sind sie in einem Buch des Steidl-Verlags erschienen.