Sie leben auf einem alten Flughafen, schlafen am Hafen von Piräus oder warten in überfüllten Lagern auf die Nahrungsmittelausgabe: Tausende Flüchtlinge sitzen in Athen fest, nachdem sie nicht mehr über die Balkanroute weiter nach Norden reisen können. Viele Familien schlafen auch auf dem zentralen Victoriaplatz, der Lüftungsschacht der U-Bahn bietet ihnen ein kleines bisschen Wärme.