Das Amtsgericht Köln hat laut einem Bericht der Bild am Sonntag einen Strafbefehl wegen Steuerhinterziehung gegen Alice Schwarzer erlassen. "Ja, es stimmt, dass mein Steuerverfahren abgeschlossen ist", bestätigte Schwarzer gegenüber der Zeitung. "Wie zu erwarten via Strafbefehl."

Die Strafzahlung beläuft sich nach Bild-Informationen auf einen niedrigen sechsstelligen Betrag. Im November 2013 hatte Alice Schwarzer eine Selbstanzeige erstellt und Steuern nachgezahlt. Die Staatsanwaltschaft Gummersbach ermittelte und befand die Selbstanzeige als nicht korrekt. Damit war ihre strafbefreiende Wirkung hinfällig.

Schwarzer hatte laut Bild am Sonntag seit den 80er Jahren mit Zins und Zinseszins knapp vier Millionen Euro bei der Züricher Privatbank Lienhardt & Partner angehäuft. Dabei handelte es sich vor allem um Honorare für ihre Bücher und Vorträge.