Indien - Viele Tote durch Zugunglück Auf dem Weg in das zentralindische Indore ist ein Expresszug aus den Schienen gesprungen. Mindestens 96 Menschen wurden getötet, mehr als 150 weitere wurden verletzt. © Foto: Jitendra Prakash/Reuters

Bei einem schweren Zugunglück in Indien sind mindestens 96 Menschen ums Leben gekommen. Mehr als 150 weitere Passagiere wurden verletzt, als ein Schnellzug im Bundesstaat Uttar Pradesh im Norden des Landes entgleiste. Laut einem Bericht indischer Medien stürzten 14 Waggons von den Gleisen.

Der Indore-Patna-Express verkehrt zwischen Indore im zentralindischen Bundesstaat Madhya Pradesh und Patna im östlichen Bundesstaat Bihar. Er verunglückte etwa auf der Hälfte seiner mehr als 1.400 Kilometer langen Strecke durch Nordindien, für die er laut Fahrplan 27 Stunden Reisezeit braucht. Regulär hat der Zug 21 Waggons und fasst deutlich mehr als 1.000 Passagiere. Das Unglück ereignete sich nach Polizeiangaben rund 50 Kilometer südwestlich von Lucknow, der Hauptstadt von Uttar Pradesh.

Fernsehbilder zeigten entgleiste und teilweise völlig zerstörte Waggons. Dutzende Menschen trugen ihr Gepäck zu Fuß über leer stehende Felder, um die zum Abtransport bereitgestellten Busse zu erreichen. "Wir wachten plötzlich auf, als der Zug mit einem heftigen Ruck und lautem Quietschen zum stehen kam", sagte ein Augenzeuge dem Fernsehsender NTDT. "Wir schafften es, auszusteigen, und sahen überall auf den Gleisen Teile der Achsen und Räder verteilt."

Die Unfallursache war bis zum Sonntagmorgen laut Bahnsprecher Vijay Kumar noch unbekannt. Mehr als 20 Krankenwagen würden die Verletzten in die nächstgelegene Stadt Kanpur transportieren, sagte er. Bahnminister Suresh Prabhu kündete eine umfassende Untersuchung des Unfalls an. "Wir werden so hart wie möglich gegen diejenigen vorgehen, die für den Unfall verantwortlich sind", sagte er.

"Unbeschreiblicher Schmerz wegen des entgleisten Patna-Indore- Express", schrieb der indische Premierminister Narendra Modi auf Twitter. "Meine Gedanken sind bei den Familien, die so schwere Verluste erlitten haben."

Auf Indiens riesigem Streckennetz kommt es immer wieder zu schweren Unfällen. Mehrere Millionen Menschen fahren täglich mit dem Zug. Im März vergangenen Jahres waren bei einem Zugunglück in Uttar Pradesh 30 Menschen ums Leben gekommen, als ebenfalls ein Schnellzug entgleiste. Die indische Regierung will die Bahn mit Investitionen in Milliardenhöhe sicherer und wirtschaftlicher machen.