Sexismus im Bundestag - »Frauenförderung findet ihre Grenzen, wenn es an den Posten eines Mannes geht« Die FDP-Abgeordnete Nicole Westig und andere Frauen im Bundestag haben erlebt, wie ihr Geschlecht den Zugang zu politischen Ämtern erschwert. Ein Video des WDR © Foto: WDR

"Jeder Platz, den eine Frau anstrebt, ist ein Platz, den ein Mann weniger hat", sagt Nicole Westig von der FDP. Sie ist seit dreißig Jahren Parteimitglied, erst bei den Jungen Liberalen, dann im NRW-Landesvorstand ihrer Partei. Auch wenn sie erst seit dieser Legislaturperiode Abgeordnete im Bundestag ist, eint sie diese Erfahrung mit Ulla Schmidt, der ehemaligen SPD-Gesundheitsministerin.

Sie und andere Politikerinnen reagieren in diesem Video des WDR auf einen Artikel von ZEIT-ONLINE-Autorin Jana Hensel. Und sie scheinen sich einig, dass Gleichstellung und Frauenförderung Ziele sind, die Männer nur so lange unterstützen, bis ihr eigener Machtbereich gefährdet ist.