Fotos nach dem Unglück

Ein Meer von Trümmern

© Kiyoshi Ota/Getty Images

Am dritten Tag nach dem verheerenden Erdbeben wird das Ausmaß der Verwüstung in Japan deutlich.

Noch immer sind einige Orte von der Außenwelt abgeschnitten und völlig ungewiss ist, wie hoch die Opferzahlen wirklich sein werden. Die Polizei geht von mindestens 10.000 Toten aus. Unterdessen haben internationale Rettungskräfte Japan erreicht. Die Suche nach Überlebenden geht weiter. Landesweit wurden 300.000 Menschen aus gefährdeten Gebieten geholt.

Diese Bewohner der Stadt Sendai blicken fassungslos auf die Zerstörung durch den Tsunami.