Leben mit Rassismus

Orte, an denen Grausames geschah

10.12.2010, Berlin-Mitte. Ein 30-jähriger Mann wird kurz vor Mitternacht am Alexanderplatz von einem 23-jährigen und einem 21-jährigen Mann rassistisch beleidigt, zu Boden gedrückt und mit der Faust geschlagen.

10.12.2010, Berlin-Mitte. Ein 30-jähriger Mann wird kurz vor Mitternacht am Alexanderplatz von einem 23-jährigen und einem 21-jährigen Mann rassistisch beleidigt, zu Boden gedrückt und mit der Faust geschlagen.  |  © Fotos: Sabine Schründer für ZEIT ONLINE

Straßenecken, Unterführungen und Parks: Die Beratungsstelle Reachout hat auf einer Karte von Berlin die Orte markiert, an denen Menschen Opfer rassistischer Überfälle geworden sind. Was dort geschehen ist und wann, steht in Zeitungs- oder Polizeiberichten. Sabine Schründer hat an diesen Tatorten fotografiert – zu der Tageszeit, an der die Angriffe stattfanden. Was auf den ersten Blick banal scheint, wird zu einem bedrohlichen Raum.