Straßenecken, Unterführungen und Parks: Die Beratungsstelle Reachout hat auf einer Karte von Berlin die Orte markiert, an denen Menschen Opfer rassistischer Überfälle geworden sind. Was dort geschehen ist und wann, steht in Zeitungs- oder Polizeiberichten. Sabine Schründer hat an diesen Tatorten fotografiert – zu der Tageszeit, an der die Angriffe stattfanden. Was auf den ersten Blick banal scheint, wird zu einem bedrohlichen Raum.