RückblickDie Toten des Jahres 2012
Seite 22/41:

Chavela Vargas

Chavela Vargas

Nach ihrem Tod twitterte Chavela Vargas weiter: "Hier endet meine Geschichte, die aus dem Nichts begann", stand in einer vorbereiteten Nachricht, die wenige Minuten nach ihrem letzten Atemzug auf @ChavelaVargas erschien. Die lateinamerikanische Sängerin war mit ihren 93 Jahren in der Moderne angekommen. Geboren 1919 in Costa Rica begann sie als Straßenmusikerin in Mexiko-Stadt. In Männerkleidung, mit Zigarren, viel Alkohol und groben Ranchera-Liedern wurde sie in der spanischsprachigen Welt berühmt. Zu ihren größten Erfolgen gehören De un mundo raro, La Llorona und Paloma Negra. Mit der deutsch-mexikanischen Malerin Frida Kahlo soll sie in jungen Jahren ein Verhältnis gehabt haben. Vargas spielte 1990 in Werner Herzogs Schrei aus Stein mit und ist in den Soundtracks mehrerer Filme von Pedro Almodóvar zu hören. Mit 83 Jahren gab sie ihr erstes Konzert in der New Yorker Carnegie Hall, nahm kurz vor ihrem Tod mit 93 Jahren noch ein Album auf. Sie starb am 5. August 2012 in Cuernavaca, Mexiko.

Leserkommentare
  1. Eine Leserempfehlung
  2. Josef Škvorecký

    Eine Leserempfehlung
    • Millen2
    • 20. Dezember 2012 17:33 Uhr
    2 Leserempfehlungen
  3. Was ist das für ein Titel?! "Die toten des Jahres" Wie wenn es ein Ranking für das Ausscheiden aus dem Leben geben würde. Die deutsche Sprache bietet unzählige schönere Formen diesen Inhalt zu betiteln.

    8 Leserempfehlungen
    Reaktionen auf diesen Kommentar anzeigen

    Nur Erinnerung. Und ich denke, jeder Mensch hat seine eigene Erinnerung an einen Menschen, der in diesem Jahr gestorben ist.
    Fuer mich persoenlich waren unter den allgemein bekannten Persoenlichkeiten drei Schriftsteller, deren Buecher ich gerne gelesen habe.

    • uwilein
    • 20. Dezember 2012 19:51 Uhr

    Wie immer darf das Wort Tod nicht vorkommen im Leben?

  4. Jonathan Douglas „Jon“ Lord

    http://www.youtube.com/wa...
    (Der Clip ist (evtl. nur für mich ;-) historisch bedeutsam, weil der hier um die Ecke in einem Steinbruch gedreht wurde.)

    3 Leserempfehlungen
  5. Nur Erinnerung. Und ich denke, jeder Mensch hat seine eigene Erinnerung an einen Menschen, der in diesem Jahr gestorben ist.
    Fuer mich persoenlich waren unter den allgemein bekannten Persoenlichkeiten drei Schriftsteller, deren Buecher ich gerne gelesen habe.

    Eine Leserempfehlung
  6. Eine Leserempfehlung
  7. Arthel Lane „Doc“ Watson, der ist auch gestorben dieses Jahr.

    http://www.youtube.com/wa...

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren

  • Artikel Auf einer Seite lesen
  • Quelle ZEIT ONLINE
  • Schlagworte Nils Koppruch | Norodom Sihanouk | Wolfgang Menge | FC Augsburg | USA | Drehbuch
Service