RückblickDie Toten des Jahres 2012
Seite 9/41:

Carlos Fuentes

© Quim Llenas/Getty Images

Carlos Fuentes

Geschichte und Moral, Revolution und Verrat: Carlos Fuentes arbeitete sich in stilistischer Brillanz an den großen Themen seiner lateinamerikanischen Heimat ab. Für den Literaturnobelpreis wurde der 1938 geborene Mexikaner zwar immer wieder gehandelt, doch anders als Octavio Paz und Gabriel García Márquez, die wie er von Lateinamerika aus die spanische Literatur prägten, bekam er ihn nie. "Ich glaube", sagte er einmal, "meine Generation wurde mit ausgezeichnet, als García Márquez 1982 den Preis erhielt." Der Diplomatensohn reiste viel, konnte als Botschafter in Paris und Hochschullehrer in den USA sein Land auch von außen betrachten. Dennoch schilderte er immer wieder den mexikanischen Alltag. Neben Romanen wie Landschaft im klaren Licht, Die gläserne Grenze, Terra nostra oder Nichts als das Leben verfasste der "Marxist im Smoking" auch Sachbücher und Theaterstücke. Er starb 83-jährig am 15. Mai 2012 in Mexiko-Stadt.

Leserkommentare
  1. Josef Škvorecký

    • Millen2
    • 20. Dezember 2012 17:33 Uhr
  2. Was ist das für ein Titel?! "Die toten des Jahres" Wie wenn es ein Ranking für das Ausscheiden aus dem Leben geben würde. Die deutsche Sprache bietet unzählige schönere Formen diesen Inhalt zu betiteln.

    Reaktionen auf diesen Kommentar anzeigen

    Nur Erinnerung. Und ich denke, jeder Mensch hat seine eigene Erinnerung an einen Menschen, der in diesem Jahr gestorben ist.
    Fuer mich persoenlich waren unter den allgemein bekannten Persoenlichkeiten drei Schriftsteller, deren Buecher ich gerne gelesen habe.

    • uwilein
    • 20. Dezember 2012 19:51 Uhr

    Wie immer darf das Wort Tod nicht vorkommen im Leben?

  3. Jonathan Douglas „Jon“ Lord

    http://www.youtube.com/wa...
    (Der Clip ist (evtl. nur für mich ;-) historisch bedeutsam, weil der hier um die Ecke in einem Steinbruch gedreht wurde.)

  4. Nur Erinnerung. Und ich denke, jeder Mensch hat seine eigene Erinnerung an einen Menschen, der in diesem Jahr gestorben ist.
    Fuer mich persoenlich waren unter den allgemein bekannten Persoenlichkeiten drei Schriftsteller, deren Buecher ich gerne gelesen habe.

  5. Arthel Lane „Doc“ Watson, der ist auch gestorben dieses Jahr.

    http://www.youtube.com/wa...

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren

Service