Sexismus-DebatteBelästigungsvorwürfe lösen #aufschrei aus

Vorwürfe gegen die Piraten und FDP-Spitzenkandidat Brüderle haben eine Debatte über sexuelle Belästigung ausgelöst. Frauen twittern Erfahrungen, mancher Mann schämt sich.

Angefangen hat es mit dem Artikel einer Redakteurin von Spiegel Online über Frauenfeindlichkeit in der Politik im Allgemeinen und bei der Piratenpartei im Besonderen, gefolgt von einem Bericht im Stern über den "Herrenwitz" von FDP-Fraktionschef Rainer Brüderle: Journalistinnen berichteten über ihre Erfahrung mit Sexismus im politischen Betrieb und lösten damit eine grundsätzliche Debatte über sexuelle Belästigung im Alltag aus. Bei Twitter berichteten vor allem Frauen, aber auch Männer, von ihren Erfahrung mit Sexismus. Reaktionen und Beiträge gehen auf Twitter unter dem Hashtag #aufschrei ein. Eine Sammlung von Tweets haben wir hier zusammengestellt.

Zur Startseite
 
Leserkommentare
  1. 41. [...]

    Entfernt, da polemisch und undifferenziert. Die Redaktion/fk.

    7 Leserempfehlungen
  2. Es ist schon einige Jahr her, ich war noch in einem Alter, in dem mein Körper Männern noch zum betatschen geeignet schien. In der U-Bahn steckte mir ein Mann seine Hand zwischen die Beine. Ich habe die Beine ganz fest zusammengekniffen, und seine Hand gefangen gehalten. Und dann laut gefragt, wie er denn jetzt gedenke, seine Hand zwischen meinen Beinen wieder raus zu bekommen. Der war in der peinlichsten Situation seines Lebens, zog und zerrte, und ich hielt solange fest, wie es ging. Eine sexuelle Belästigung kurz mal gegen den Belästiger gewendet, und auf jeden Fall ein innerer Parteitag.

    14 Leserempfehlungen
    • Jastrau
    • 25. Januar 2013 15:54 Uhr
    43. .....

    Entfernt. Bitte verzichten Sie auf polemische Behauptungen und äußern Sie sich differenziert. Danke, die Redaktion/au

    7 Leserempfehlungen
    • Bashu
    • 25. Januar 2013 15:54 Uhr

    viel Glück bei der Suche nach einer männlicheren Tageszeitung.

    7 Leserempfehlungen
    Antwort auf "Bitter"
  3. Es gibt nämlich Matschbirnen bei denen sich 24h am Tag scheinbar alles um Sex dreht. Da reicht es dann aus, eine Banane oder ein Eis zu essen, um einen Kommentar "zu provozieren".

    8 Leserempfehlungen
    Antwort auf "Ich bin ein Mann"
  4. 46. [...]

    Bitte verzichten Sie auf überzogene Polemik und undifferenzierte Behauptungen. Danke, die Redaktion/fk.

    Eine Leserempfehlung
    Antwort auf "Debatte notwendig!"
    • Plor
    • 25. Januar 2013 15:56 Uhr

    "Schön dass die Ziele dieser ganzen Aufschrei-Geschichte so klar definiert sind und nicht dazu gereichen, dass Männer pauschalverurteilt werden."

    Bitte ein paar Zitate, die nachweisen, dass Männer hier pauschal verurteilt werden.

    "Schön das Frauen immer nur gut sind und Männer immer nur Böse und gut, "

    Bitte ein paar Zitate, die nachweisen, dass dies in der Debatte öfter behauptet wird.

    PS.: Ironie macht paranoide Empörtheit mit Schaum vorm Mund nicht besser.

    9 Leserempfehlungen
    Reaktionen auf diesen Kommentar anzeigen

    Entfernt, bitte diskutieren Sie das Artikelthema und verzichten Sie auf Unterstellungen. Danke, die Redaktion/fk.

  5. was ein Hammelsprung ist? Falls nicht http://de.wikipedia.org/w...

    Ich persönlich glaube übrigens, daß souveräne Männer keine Frau sexuell belästigen würden. Sexuelle Belästigungen sind das Metier der Männchen, der zu klein geratenen Gockel, der gekränkten Narzissten, der menschlich Impotenten. Insofern haben Sie mit Ihrem Verweis auf Hammel=kastrierter Bock ganz recht...;-)...

    8 Leserempfehlungen
    Antwort auf "Sie wissen schon, "
    Reaktionen auf diesen Kommentar anzeigen

    Entfernt, da unsachlich. Danke, die Redaktion/jp

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren

  • Quelle ZEIT ONLINE, tis
  • Schlagworte Rainer Brüderle | Sexismus | Alltag | Debatte | Piratenpartei | Redakteur
Service